Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bp1476694081 aga logo 2016 4c web

Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V.

wird verwaltet von B. Braun (Kommunikation)

Über uns

Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V. ist eine international tätige Organisation, deren Ziel es ist, bedrohte, wildlebende Tierarten und deren Lebensräume vor der Ausrottung und Zerstörung zu bewahren. Wir sind als gemeinnützig anerkannt und Spenden, die wir von Ihnen erhalten, sind steuerlich abzugsfähig.

Die AGA ging aus der 1981 initiierten „Aktion Rettet die Schildkröten“ hervor, in der sich Privatpersonen gegen das grausame Abschlachten der Meeresschildkröten eingesetzt haben. 1986 wurde die AGA als Verein gegründet, denn das Engagement ist seit dem ersten Einsatz ungebrochen und nicht mehr „nur“ auf die Rettung der Meeresschildkröten beschränkt. Auch heute noch zeichnet die AGA ihr unermüdlicher Einsatz für den Schutz bedrohter Arten aus.

Unsere Projekte werden in Zusammenarbeit mit deutschen und lokalen Naturschutzorganisationen / Stiftungen durchgeführt.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Heute ist Weltbienentag!

  B. Braun  20. Mai 2018 um 15:25 Uhr

Liebe Unterstützer,

heute ist Weltbienentag - Bienen sind nicht nur wichtige Bestäuber, sondern sie helfen auch, Konflikte zwischen Elefanten und Menschen zu lösen.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/000/259/185995/limit_600x450_image.jpg

In Kenia nimmt die Anzahl der Konflikte zwischen der lokalen Bevölkerung und Wildtieren stetig zu – so auch zwischen Menschen und Elefanten.  Auf ihrer Suche nach Wasser und Nahrung kommen Elefantenherden oftmals den Dörfern zu nahe und fressen die Felder der Farmer leer. Dies kann die gesamte Existenz der Familie bedrohen, weshalb Elefanten häufig bekämpft werden.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/000/259/185996/limit_600x450_image.jpg

Zur Entschärfung dieses Konfliktes wurden sogenannte Bienenstock-Zäune entwickelt. Dabei wird ein Zaun aus Draht um die landwirtschaftlich genutzten Flächen der Farmer gespannt, an welche in regelmäßigen Abständen Bienenstöcke befestigt werden. Berührt ein Elefant diesen Zaun, kommen die Bienenstöcke in Schwingung, wodurch die Bienen ausschwärmen. Dieses System macht sich die Angst der Elefanten vor Bienen zu Nutze, denn die Bienen stechen bevorzugt in die besonders empfindlichen Stellen am Rüssel der Elefanten. Schon beim Geräusch der Bienen ergreifen die Elefanten die Flucht. 

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/000/259/185997/limit_600x450_image.jpg

Diese Methode ist sehr erfolgreich, um die Felder der Farmer zu schützen. Zudem haben sie durch den Honig der Bienen eine weitere Nahrungs- bzw. Einkommensquelle. Die Partnerorganisation der AGA, der David Sheldrick Wildlife Trust (DSWT) setzt solche Zäune erfolgreich im Grenzgebiet des Tsavo Nationalparks ein. 

Wir wünschen Euch einen schönen Weltbienentag!
Viele Grüße vom Team der AGA

weiterlesen

Kontakt

Rathausgasse 5
70825
Korntal-Münchingen
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite