Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V.

managed by B. Braun

About us

Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V. ist eine international tätige Organisation, deren Ziel es ist, bedrohte, wildlebende Tierarten und deren Lebensräume vor der Ausrottung und Zerstörung zu bewahren. Wir sind als gemeinnützig anerkannt und Spenden, die wir von Ihnen erhalten, sind steuerlich abzugsfähig.

Die AGA ging aus der 1981 initiierten „Aktion Rettet die Schildkröten“ hervor, in der sich Privatpersonen gegen das grausame Abschlachten der Meeresschildkröten eingesetzt haben. 1986 wurde die AGA als Verein gegründet, denn das Engagement ist seit dem ersten Einsatz ungebrochen und nicht mehr „nur“ auf die Rettung der Meeresschildkröten beschränkt. Auch heute noch zeichnet die AGA ihr unermüdlicher Einsatz für den Schutz bedrohter Arten aus.

Unsere Projekte werden in Zusammenarbeit mit deutschen und lokalen Naturschutzorganisationen / Stiftungen durchgeführt.

Latest project news

Großer Gesundheits-Check in der Geparden-Rettungsstation in Somaliland

  Sonja Käßmann  17 September 2019 at 10:22 AM

Liebe Unterstützer und Gepardenfreunde,

31 Geparde einem gründlichen Gesundheits-Check zu unterziehen, ist keine leichte Aufgabe.



Glücklicherweise wurden unsere Kollegen vom Cheetah Conservation Fund (CCF) durch ein Team freiwilliger Tierärzte, die extra angereist waren, unterstützt.





So konnten alle beschlagnahmte Geparde in der Rettungsstation eingehend untersucht werden. Erfreulicherweise geht es den Gepardenwaisen den Umständen entsprechend gut.



Etwa 300 Gepardenbabys werden in Somaliland pro Jahr aus der Wildnis geraubt, um illegal als Haustiere - meist in den arabischen Golfstaaten - zu enden. Viele kleine Geparde überleben den Schmuggel nicht oder sterben als Haustier an den Folgen von Mangelernährung und Krankheiten oft innerhalb von ein bis zwei Jahren. Einige von ihnen können gerettet werden, wenn die Schmuggler gefasst werden.

Ein Team des Fernsehsenders CNN hat die von der AGA unterstützte Rettungsstation für beschlagnahmte Geparde in Somaliland besucht und über den illegalen Handel mit Geparden berichtet. Der CNN-Bericht ist online anzusehen unter https://edition.cnn.com/2019/08/28/africa/somaliland-cheetahs-gulf-intl/index.html.


Fotos: CCF

Die Rettungsstation für beschlagnahmte Geparde in der Hauptstadt Hargeisa befindet sich im Auf- und Ausbau und wird von der AGA maßgeblich finanziert. Bitte helft uns bei der Aufzucht der Geparde mit einer Spende - zusammen können wir die kleinen Katzen versorgen und den illegalen Handel mit Geparden bekämpfen.

continue reading

Contact

Rathausgasse 5
70825
Korntal-Münchingen
Germany

B. Braun

New message
Visit our website