Deutschlands größte Spendenplattform

Stiftung Dianiño - Kind sein. Trotz Diabetes.

wird verwaltet von I. Binder

Über uns

Die Stiftung Dianiño wurde 2004 als gemeinnützige Stiftung von der Vorsitzenden, Ingrid Binder, gegründet.
Seit nun mehr 15 Jahren helfen wir erfolgreich Kindern mit Diabetes Typ 1. Mit unermüdlichem Einsatz haben wir es geschafft, uns deutschlandweit zu einer festen Größe in der Versorgung von zuckerkranken Kindern und Jugendlichen im häuslichen Umfeld zu etablieren.

Wir kümmern uns um Kinder, die sich mit der Diagnose „zuckerkrank“ ein Leben lang arrangieren müssen und oft durch ihren oft sozialen schweren Hintergrund zusätzlich schwer belastet sind. Wir stehen den Kindern bei und stärken sie, damit sie ihre unbeschwerte Kindheit wiederfinden und erleben dürfen.

Das große ehrenamtliche Engagement unseres Dianiño-Teams gibt den erkrankten Kindern wieder Lebensfreude. Sei es nach der einschneidenden Diagnose oder in Extremsituationen, die den Alltag der Kinder schwer belasten. Dabei arbeiten wir eng mit den betreuenden Diabetes-Teams zusammen.

Unsere aufeinander abgestimmte Arbeit von Vorstand, wissenschaftlichem Beirat und dem Netzwerk von über 290 Dianiño Nannies hilft überforderten Familien, mit den einschneidenden Veränderungen, die der Kinderdiabetes mit sich bringt, fertig zu werden.

In über 3.500 Hilfseinsätzen haben wir bisher erkrankten Kindern durch unser unbürokratisches, schnelles Handeln helfen können

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 11,75 € Spendengelder erhalten

  I. Binder  02. März 2022 um 16:41 Uhr

Die Spendengelder wurden für die Hilfe bei Lena (dreieinhalb Jahre) verwendet, damit sie nach der Diagnose ihres Diabetes Typ-1 weiter in den Kindergarten gehen konnte. Die Erzieherinnen des Kindergartens hatten viele Ängste und Sorgen wegen Lenas Diabetes Typ-1.  Sie wollten auch nichts falsch machen. Die Kinderklinik, in der Lena mit ihrem Diabetes Typ-1 behandelt wird, stellte bei Dianiño einen Antrag für eine Dianiño-Nanny, die die Erzieherinnen über den Umgang mit dem Diabetes von Lena informierte.  Drei Tage später kam eine Dianiño-Nanny in den Kindergarten und schulte die Erzieherinnen. Außerdem kam sie die ersten Tage mit Lena mit in den Kindergarten, um den Erzieherinnen bei der praktischen Anwendung des zuvor gelernten behilflich zu sein. So verinnerlichten die Erzieherinnen alles, was für den Kinderalltag mit Diabetes Typ-1 wichtig und notwendig ist. Mit jedem Besuch unserer Dianiño-Nanny wurden Lenas Erzieherinnen immer sicherer im Umgang mit der Diabeteserkrankung. Nach 4 Hilfseinsätzen fühlten sich Lenas Erzieherinnen bereits so sicher, dass sie Lena ohne weitere Unterstützung durch unsere  Dianiño-Nanny während der Kindergartenzeit betreuen konnten. Durch diese Hilfsmaßnahme bekam Lena die Chance auf eine unbeschwerte Kindergartenzeit. Danke, dass Sie für diese Hilfe gespendet haben!

weiterlesen

Kontakt

Im Mittleren Ösch 5
78532
Tuttlingen
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite