Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Leben im Abseits e. V.

wird verwaltet von S. Groth

Über uns

Leben im Abseits will die Situation von Hilfsbedürftigen verbessern, die Zusammenarbeit mit bestehenden Initiativen fördern, Konzepte für gemeinsame Projekte erstellen und die Öffentlichkeit und Politik für die Thematik des unwürdigen Lebens auf der Straße sensibilisieren.
Unsere Kampagnen und Projekte basieren auf gründlicher Recherchearbeit und der Zusammenarbeit mit Fachstellen. Wir arbeiten mit medialen Mitteln und öffentlichkeitswirksamen Aktionen, Kampagnen und Projekten.
Mit Zeit-, Sach- und Geldspenden unterstützen wir nachhaltig tätige Einrichtunge der Obdachlosenhilfe, damit die Hilfe dort ankommt, wo sie am nötigsten gebraucht wird - bei den obdachlosen und bedürftigen Menschen!
Um unsere Aktivitäten wie z. B. Kampagnen, Projektarbeiten an Schulen, Ausstellungen, Lesungen, etc. leisten zu können, sind wir dringend auf Spenden angewiesen.

Letzte Projektneuigkeit

News aus dem Monat September

  S. Groth  15. Oktober 2020 um 10:54 Uhr

Steigende Corona Infektionen beunruhigen die Einrichtungen der Obdachlosenhilfe. Die geltenden Hygienevorschriften lassen es nicht zu, dass die Tagesstätten-Einrichtungen ihren Gästen den gewohnten Einlass gewähren. Meist erfolgt die Versorgung „außer Haus“.
 Für obdachlose Menschen ist der Aufenthalt in den Tagesstätten jedoch immens wichtig. Hier finden sie ein paar Stunden der Ruhe und Erholung, können duschen, Kleidung waschen und wechseln sowie eine vollwertige Mahlzeit bekommen. Diese Stunden der Erholung fallen nun weg.
 Bereits jetzt ist für viele Helfer in der Obdachlosenhilfe ersichtlich, dass die bekannten Gäste „dünn“ geworden sind und auch eine beachtliche Anzahl von „neuen“ Gästen in der Schlange für die Versorgung außer Haus ansteht.
 
 Der Herbst ist da und Nässe und Kälte lassen nicht mehr lange auf sich warten. Noch immer hat die Sozialbehörde keine adäquaten Lösungsvorschläge für eine Versorgung der Menschen unterbreitet. Kann es so schwer sein, z. B. in Zelten auf dem Heiligengeistfeld oder in den Messehallen für die kommenden Monate eine Versorgung der obdachlosen Menschen sicherzustellen? Haben obdachlose Menschen keine Lobby?
 
 Im September gab es wieder viele tolle Aktionen für und von Leben im Abseits, die wir in diesem Newsletter kurz vorstellen.
 
Secondband Shirt Aktion
Secondband Shirt hat an einem Wochenende drei Stände in Hamburg aufgebaut und Band-Shirts verkauft. Erneut wurden die Erlöse von einem Stand an unseren Verein gespendet. Wir sagen tausend Dank für dieses tolle Engagement.
Mehr unter: https://www.facebook.com/secondbandshirt/
 
Flohmarkt in der Schanze
Unsere ehrenamtlichen Helfer, Sabine und Anja, waren Anfang September trotz Regen total engagiert auf dem Flohmarkt in der "Flohschanze". Über 400 Euro kam für unseren Verein zusammen. Die Sachen, die von den beiden engagierten Frauen nicht verkauft wurden, haben die beiden Helferinnen zu unserem Partner Hanseatic Help gegeben. Danke schön für diese tolle Aktion.
Mehr unter: https://www.leben-im-abseits.de/2020/09/06/ehrenamtler-in-der-flohschanze/
 
Nominierung Publikumspreis Deutscher Engagementspreis
Im letzten Jahr waren wir Einzelpreisträger des Annemarie-Dose-Preises, der im Jahr 2019 zum ersten Mal verliehen wurde. Dadurch wurden wir für den Deutschen Engagementspreis nominiert.
Seit heute bis zum 27. Oktober läuft die Abstimmung für den Publikumspreis. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns dafür Eure Stimme geben würdet.
Mehr unter:  https://www.deutscher-engagementpreis.de/wett.../details/...
 
Online Shop Leben im Abseits
Letzte Woche konnten wir endlich unseren neuen Online Shop aktivieren!
Dank einer gemeinsamen Initiative von unserer Kleiderfee, Tini Jarske, dem Fotografen Tim Weidmer und Joachim Eybe vom 1887 Streetware Shop, können wir ab sofort ausgewählte "STREET WARE" anbieten. Streetware von der Straße für die Straße!
Mehr unter: https://www.leben-im-abseits.de/shop-1/
 
Veranstaltungsreihe „Hamburger Dialoge über Obdachlosigkeit“
Wie bereits angekündigt starten wir unsere Dialogreihe in diesem Jahr bereits im Oktober.
Am 9. Oktober um 19 Uhr fand im Hause der Caritas, Danziger Straße 66 unsere erste Veranstaltung statt. Das Thema an diesem Abend lautete: „Obdachlose Frauen – unauffällig und besonders gefährdet“. Susanne Groth und Andrea Hniopek waren die Referenten dieses Abends. Aufgrund der Hygienevorschriften sind nur begrenzte Plätze vorhanden. Weitere Dialogabende findet ihr unter:
https://www.leben-im-abseits.de/veranstaltungen/
 
Zu guter Letzt: Im nächsten Newsletter werden wir Euch über die genauen Termine unserer neuen Veranstaltungsreihe „Reiches, armes Hamburg- Eine Stadt voller sozialer Kontraste“, die in den Monaten November, Dezember, Februar und März im Lichtwarksaal der Toepfer Stiftung stattfindet, informieren. 


Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit unserer Vereinsarbeit bereits großen Teil der Öffentlichkeit für das Thema Obdachlosigkeit sensibilisieren konnten. Bei Behörden und Politik müssen wir noch weitere Arbeit leisten, damit auch hier ein Umdenkprozess angestoßen und sich die Situation obdachloser Menschen verbessert wird.

Weiterhin werden wir alles dafür tun, um der Stigmatisierung von Obdachlosigkeit entgegen zu wirken. NIEMAND ist freiwillig obdachlos und NIEMAND sollte sein Leben auf der Straße verbringen müssen!

Mit unserem Sozialfonds unterstützen wir die obdachlosen Menschen mit Geldspenden und Lebensmittelgutscheinen, damit sie ihre persönlichen Bedarfe erfüllen können.

Bitte unterstützen Sie uns auch dabei mit einer Spende. Sie können über betterplace, PayPal oder natürlich auch direkt auf unser Konto bei der Hamburger Volksbank spenden.

Leben im Abseits ist ein gemeinnütziger Verein und finanziert sich ausschließlich über Spenden. Aus diesem Grund sind wir auf der Suche nach Fördermitgliedern und Dauerspendern, die uns unterstützen, um unsere Vereinsarbeit vollumfänglich leisten zu können und eine Planungssicherheit zu erhalten. Helfen auch Sie uns dabei?

Mehr über unsere Vereinsarbeit erfahren Sie unter:www.leben-im-abseits.de 

weiterlesen

Kontakt

Hauptstraße 37c
25488
25488 Holm
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite