Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

VisaWie? FF e.V.

wird verwaltet von Patrick J.

Über uns

Die „VisaWie?“-Kampagne ist eine Gemeinschaftsaktion zahlreicher Akteur*innen, die sich für umfassende Veränderungen in der deutschen bzw. europäischen Visavergabepraxis einsetzen.

Menschen mit deutschem Pass dürfen in fast jedes Land der Welt reisen. Wer aber darf andersherum nach Deutschland kommen? Den meisten Menschen bleibt diese Möglichkeit verwehrt.

Mit unseren vielfältigen Projekten wollen wir die Diskriminierungen in der Visavergabe sichtbar machen und einen Veränderungsprozess anstoßen.

Letzte Projektneuigkeit

Ein Rückblick auf das Jahr 2019

  Patrick J.  31. Januar 2020 um 11:51 Uhr

2019 war bereits das sechste Jahr für unsere Kampagne gegen Diskriminierungen in der Visavergabepraxis. Gleich zu Beginn des Jahres wurden zwei unserer Projekte, das Reisepass-Quartett und der Dokumentarfilm „Die Macht des Visums“ mit dem Fairwandlerpreis ausgezeichnet.

Reisepassquartett und Dokumentarfilm

Für beide Projekte war das Jahr 2019 ein sehr aktives Jahr. Die zweite Auflage des Reisepassquartetts ist seit Dezember über Fairmondo erhältlich. Für den Dokumentarfilm hatten wir im November Dreharbeiten in Berlin mit einem ehemaligen Mitarbeiter des Auswärtigen Amts, der aus der täglichen Praxis der Visavergabe berichtete. Außerdem planen wir aktuell ein Interview mit einem Fachanwalt im Visums-/Ausländerrecht und mit einem jungen Menschen aus Benin, der nun in Deutschland ist und von seinen Erfahrungen in der Visavergabe berichten wird. Zudem haben wir eine Kooperation mit dem kamerunischen Filmkollektiv „Draufsicht Bamenda“, die in Kamerun Antragstellende bei ihrem Weg zu einem deutschen Visum filmerisch begleiten.

Politische Arbeit

Unsere politische Arbeit ging in 2019 auch weiter. Wir sind Teil des Bündnisses, das im Mai zur Großdemonstration „Ein Europa für Alle!“ aufgerufen hat und haben zusammen mit dem Verein Zugvögel e.V. eine Forderung an die deutsche Botschaft in Quito unterzeichnet, in der wir eine transparente Visavergabe für Süd-Nord-Freiwillige fordern. Zudem veröffentlichen wir weiterhin auf visaexperiences.org Berichte aus der alltäglichen Visavergabepraxis, um die tägliche Praxis festzuhalten und betroffenen Menschen eine Plattform zu bieten.

Weitere Unterstützung

Auch im kommenden Jahr benötigen wir weiterhin Eure Unterstützung! Durch den Bezug des Reisepassquartetts über Fairmondo oder eine Spende für unseren Dokumentarfilm könnt ihr unsere Arbeit weiterhin unterstützen. Zudem freuen wir uns über Kontakte zu Menschen, die sich im Rahmen unseres Dokumentarfilms interviewen lassen oder ihre Geschichte auf visaexperiences.org veröffentlichen möchten. 

Wir danken herzlich für die bisherige Unterstützung und wünschen ein gutes neues Jahr 2020!

weiterlesen

Kontakt

Gabriel-Max-Str. 5
10245
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite