Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bp1516025476 duh logo nur kugel frei

Deutsche Umwelthilfe

wird verwaltet von A. Bohmüller (Kommunikation)

Über uns

Seit über 40 Jahren setzt sich die Deutsche Umwelthilfe für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen ein. Wie keine andere Organisation in Deutschland verbindet sie dabei den Schutz von Umwelt und Verbrauchern.

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) wurde 1975 gegründet. Sie ist politisch unabhängig, gemeinnützig anerkannt, klageberechtigt und engagiert sich vor allem auf nationaler und europäischer Ebene. Die DUH setzt sich für nachhaltige Lebensweisen und Wirtschaftsformen ein, die ökologische Belastungsgrenzen respektieren. Gleichzeitig kämpft sie für den Erhalt der biologischen Vielfalt und den Schutz der Naturgüter sowie für den Klimaschutz. Ihre Überzeugung: Nur eine auf Effizienz und regenerativen Energien basierende Energieversorgung, nachhaltige Mobilität, der verantwortungsvolle Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen sowie die Vermeidung von Abfällen können den Erhalt unseres Planeten sichern.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Gesundheitsgefährdend! Unsere Messungen zeigen an 89 Prozent der Messstellen zu viel NO2 in der Luft!

  A. Bohmüller  23. März 2018 um 07:42 Uhr

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

endlich haben wir die Ergebnisse unserer bundesweiten Messaktion „Decke auf, wo Atmen krank macht“. Wir möchten allen herzlich danken, die uns bei unserer Aktion unterstützt haben! Ohne die vielen hundert Freiwilligen hätten wir das nicht gestemmt. Eure Spenden haben es uns ermöglicht, diese wichtigen Messungen durchzuführen. Die Ergebnisse unserer Messaktion sind erschreckend: An 89 Prozent der Messstellen ist zu viel NO2 in der Luft. Die neue Bundesregierung muss den betroffenen Menschen helfen. Wir bleiben dran und kämpfen weiter für Saubere Luft!

Vom 1. Februar bis 1. März haben wir gemeinsam mit freiwilligen Helfern an 559 Messorten die Belastung der Luft mit dem Dieselabgasgift Stickstoffdioxid gemessen. Und damit an mehr als doppelt so vielen verkehrsnahen Messorten als das behördliche Messnetz insgesamt aufweist. Die Ergebnisse zeigen: Die Luft in Deutschland ist schlechter als gedacht. An 67 bisher unbekannten Messorten wird sogar der amtliche Grenzwert von 40 ug/m3 überschritten. Auch in kleineren Städten konnten wir viel zu hohe Werte nachweisen.

Tatsächlich sind die Luftbelastungen sogar noch höher als von uns gemessen. Denn aufgrund des starken Kälteeinbruchs während der Hälfte des Messzeitraums liegen unsere ermittelten Werte ca. zehn Prozent unter dem tatsächlichen Wert. Wir werden im Juni eine zweite Messaktion starten und noch einmal an ca. 500 Orten die Stickstoffdioxid-Werte überprüfen. Dafür sind wir auf eure Unterstützung angewiesen. 


weiterlesen

Kontakt

Hackescher Markt 4
10178
Berlin
Deutschland

Fill 100x100 bp1516024850 ann katrin bohmueller 20170509 dsc 7066 c steffen holzmann

A. Bohmüller

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite