Deutschlands größte Spendenplattform

Weltfriedensdienst e.V.

wird verwaltet von Florian Klassen

Über uns

„Wer Frieden will, muss damit anfangen“

Der Weltfriedensdienst e.V. (WFD) ist eine Berliner Organisation der Entwicklungszusammenarbeit mit inzwischen 50 Jahren Erfahrung. Seit seiner Gründung 1959 unterstützt er Selbsthilfeinitiativen in den Ländern des Südens, in denen Menschen aktiv und selbstbestimmt an der Verbesserung ihrer Lebens- und Umweltbedingungen arbeiten.

In den Projekten des WFD stehen Bildung und Ausbildung, Gesundheit, Ernährungssicherung, zivile Konfliktbearbeitung sowie die Verbesserung der Lebenssituation von Frauen und Mädchen im Mittelpunkt. Eine gleichberechtigte Zusammenarbeit mit den Partnern im Süden ist dem WFD ein besonderes Anliegen.

Der WFD ist einer von sieben vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) anerkannten Entsendediensten. Mehr als 20 ausgebildete Entwicklungs- und Friedensfachkräfte des WFD unterstützen die Selbsthilfeinitiativen in Afrika, Lateinamerika und Palästina.

Die Projekte des WFD werden zu etwa 1/4 durch Spenden von Privatpersonen, Kirchengemeinden, Schulen, Firmen, Kommunen, Eine-Welt-Gruppen und Partnerschaftsgruppen finanziert. Dank unseres Fachwissens komplettieren wir diese durch Beantragung öffentlicher Mittel. Auf diese Art und Weise erhalten wir für einen gespendeten Euro fünf, die den Projekten zugute kommen.

Der WFD setzt in allen Arbeitsbereichen auf größtmögliche Transparenz. Ein unabhängiger Wirtschaftsprüfer attestiert dem Weltfriedensdienst jedes Jahr ein ordnungsgemäßes Rechnungswesen. Die Ergebnisse der Prüfung veröffentlichen wir in unseren alljährlich erscheinenden Geschäftsberichten.

Zudem unterzieht sich der WFD jährlich der freiwilligen Bewertung durch das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI), dem „Spenden-TÜV“ und ist Träger des DZI-Spendensiegels, mit dem eine transparente, nachvollziehbare und sparsame Verwendung der Mittel bescheinigt wird.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 58,50 € Spendengelder erhalten

  Helge S.  20. Januar 2021 um 10:23 Uhr

Mit Ihrer Spende an den Weltfriedensdienst unterstützen Sie unsere weltweite Friedens- und Entwicklungszusammenarbeit.
Zum Beispiel Feldschulen in Senegal:

In den Feldschulen unserer senegalesischen Partnerorganisation Pronat wird traditionelles bäuerliches Wissen wiederbelebt. Denn jahrzehntelang haben Landwirtschaftsberater den Bäuer*innen erklärt, was sie zu tun haben. Schon lange ist es dabei nicht mehr um die Sicherung von Ernährung und Einkommen für die Bäuer*innen gegangen. Vielmehr um den Absatz von Saatgut, chemischen Düngemitteln und Pestiziden. Das Ergebnis: ausgelaugte Felder, vergiftetes Wasser und verschuldete Bauernfamilien.

Feldschulen verbreiten Wissen und Erfahrungen

Das Pronat-Team unterstützt die Bäuer*innen, Feldversuche durchzuführen, Wissen und Erfahrungen auszutauschen und ihren Betrieb weiter zu entwickeln. Die Bäuer*innen lernen Kompost und organischen Dünger herzustellen und effektiv einzusetzen. Anstelle von Monokulturen setzen sie auf Mischkulturen und eine möglichst hohe Vielfalt an Nutzpflanzen.

Vielfalt mindert das Risiko von Ernteausfällen. Sie sorgt für gesunden Boden und der für gesunde Pflanzen. So können die Familien Mangelernährung überwinden und ein bescheidenes Einkommen erzielen. Mehr dazu können sie > hier lesen

Die Projektfinanzierung setzt sich durchschnittlich aus etwa 85% öffentlichen Mitteln und 15% Spenden zusammen.

Vielen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung 

weiterlesen

Kontakt

Am Borsigturm 9
13507
Berlin
Deutschland

Florian Klassen

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite