Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Lichtblicke e.V.

wird verwaltet von Baulo

Der betterplace-Adventskranz: Wir legen 10 % auf jede Spende an den Adventssonntagen drauf. Mehr erfahren

Über uns

Lichtblicke e.V. - Verein zur Förderung des Assistenzhundewesens

Assistenzhunde: "Partner auf vier Pfoten"

Assistenzhunde, das sind zum einen die Blindenführhunde, zum anderen Servicehunde, die z. B. Türen öffnen, Dinge bringen, aufheben, beim An- und Ausziehen helfen, also einen Service leisten, sowie die Signalhunde: Sie zeigen Veränderungen im Körper wie z. B. beim Blutzuckerspiegel bei Diabetes an. Bei neurologischen Erkrankungen wie Epilepsie können sie Anfälle im Voraus anzeigen und dadurch meistens verhindern. Dazu kommen die Hunde für psychische Erkrankungen, z. B. posttraumatische Belastungsstörung (PTBS), sie haben vielfältige Aufgaben.

Verein Lichtblicke e. V. – wir machen uns stark

All diese Assistenzhunde-Teams stoßen auf die gleichen Probleme: Es gibt in Deutschland kein Gesetz, das ihre Rechte und Pflichten regeln würde. Damit entstehen unnötige Barrieren. So dürfen sie in manche Arztpraxen, Supermärkte, Hotels... – in andere jedoch nicht. Wird der Assistenzhund ausgeschlossen, wird damit auch sein Mensch ausgeschlossen und diskriminiert.
Dagegen engagieren wir vom Verein Lichtblicke e. V. uns auf mehreren Ebenen: Wir helfen Betroffenen bei ihrem Kampf für Zutrittsberechtigungen,
betreiben Öffentlichkeitsarbeit gegen die Barrieren in den Köpfen der Menschen,
veranstalten Seminare und Fortbildungen für Assistenzhundehalter und solche, die es gerne werden möchten und vor allem:
Wir arbeiten aktiv an einem Assistenzhunde-Gesetz mit, damit dieses Gesetz noch in dieser Legislaturperiode kommt und darin auch die Bedürfnisse der Assistenzhunde und der Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung bestmöglich berücksichtigt werden.
Nur mit einem guten Gesetz gibt es Fortschritt und Rechtssicherheit für alle.
Mehr Informationen erhalten Sie unter www.lichtblicke-verein.de

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 473,40 € Spendengelder erhalten

  B. Bohla  18. September 2019 um 15:30 Uhr

Vom 27. August bis 1. September 2019 fand in Altötting ein Seminar für Assistenzhundehalter statt, das von dem österreichischen Verein „Freunde der Assistenzhunde“ gemeinsam mit dem Verein Lichtblicke e.V. organisiert wurde. Themen waren u.a. „Wie finde ich den richtigen Assistenzhund“ (Paul Ferstl), Physiotherapie für Assistenzhunde (Dr. Marion Mucha, Uni Wien), Aufbautraining für Blindenführhunde und Servicehunde für Rollstuhlfahrer (Elisabeth Pikhart), sowie ein Erfahrungsaustausch zum Thema Therapiehunde in der Behandlung von PTBS betroffenen Soldaten mit Herren Oberfeldveterinär Dr. vet. med. Stefan Hampel (Kommandeur der Diensthundeschule der Bundeswehr) und Stabsfeldwebel Sven Dörrer als Vertreter der Bundeswehr.
weiterlesen

Kontakt

Trappentreustr.42
80339
München
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite