Zum Hauptinhalt springenErklärung zur Barrierefreiheit anzeigen
Deutschlands größte Spendenplattform

Reporter ohne Grenzen e. V.

wird verwaltet von Reporter ohne Grenzen e. V.

Über uns

Reporter ohne Grenzen: Recherchieren, Anklagen, Unterstützen

Reporter ohne Grenzen dokumentiert Verstöße gegen die Presse- und Informationsfreiheit weltweit und alarmiert die Öffentlichkeit, wenn Journalistinnen und deren Mitarbeiter in Gefahr sind. Wir setzen uns für mehr Sicherheit und besseren Schutz von Journalistinnen und Journalisten ein. Wir kämpfen online wie offline gegen Zensur, gegen den Einsatz sowie den Export von Überwachungstechnik und gegen restriktive Mediengesetze.

Unser Nothilfereferat unterstützt verfolgte Journalistinnen und Journalisten und ihre Familien. Der Schwerpunkt liegt auf der Hilfe in den Herkunftsländern der Betroffenen. Ziel ist es, ihnen so zu helfen, dass sie ihre journalistische Tätigkeit weiterführen oder wieder aufnehmen können. Reporter ohne Grenzen ersetzt zerstörte oder beschlagnahmte Ausrüstung, übernimmt Anwaltskosten und hinterlegt Kautionen zur Haftverschonung. Nach Misshandlungen oder Anschlägen ermöglichen wir bedrohten Journalistinnen und Journalisten eine medizinische Behandlung. Bei Arbeitsverbot oder Entlassung sorgen wir für eine finanzielle Überbrückung und unterstützen die Angehörigen. Außerdem spiegeln wir zensierte Webseiten und klären verfolgte Journalistinnen und Journalisten über Datenschutz auf.

Wenn es für Journalistinnen oder ihre Mitarbeiter lebensgefährlich ist, in ihrem Heimatland zu bleiben, bemühen wir uns, ein sicheres Aufnahmeland zu finden.

Weitere Informationen unter https://www.reporter-ohne-grenzen.de/.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 19.477,52 € Spendengelder erhalten

  Reporter ohne Grenzen e. V.  29. Mai 2024 um 21:11 Uhr

Liebe Freund*innen der Pressefreiheit,

noch einmal herzlichen Dank für die tatkräftige Unterstützung unserer ersten Teilnahme am GENERALI BERLINER HALBMARATHON 2024! Die gesammelten 18.742 Euro fließen direkt in unsere Menschenrechtsarbeit. 

Wenn Sie mehr über unsere Arbeit erfahren möchten, lade ich Sie herzlich zu unserem nächsten Online-Event „Circle 19 zu Informationsfreiheit in China“ am 03. Juni 2024 ein. 

Am 4. Juni 2024 jährt sich das Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens in China zum 35. Mal. Anlässlich dieses Jahrestages stellt Circle 19 für Informationsfreiheit in China, eine Gruppe chinesischer Medienschaffenden und China-Expertinnen und Experten, ihre Ziele zur Förderung des Rechts auf Information in der Volksrepublik vor und veröffentlicht eine Grundsatzerklärung (Statement of Principles).

In Zusammenarbeit mit Reporter ohne Grenzen (RSF) lädt Circle 19 am Dienstag, den 3. Juni 2024, zu einem Online-Medienbriefing ein. Zu den Rednern gehören der Gründer und Chefredakteur der China Digital Times, Xiao Qiang, sowie die Journalisten Zhao Sile und Chang Ping.

Die Veranstaltung wird von Rebecca Vincent, RSF-Direktorin für Kampagnen, moderiert.
 
Datum: 3. Juni 2024
Zeit: 16 Uhr (CET)
Dauer: 1 Stunde
Sprache: Englisch
Zoom-Link: https://us02web.zoom.us/u/kcqJi7u2k
Meeting ID: 898 9197 1439
Kennwort: C19SOPPR

Für Rückfragen melden Sie sich jederzeit gerne unter fundraising@reporter-ohne-grenzen.de.

Herzliche Grüße und besten Dank für Ihr Engagement für die Pressefreiheit weltweit

Nadja 
RSF-Fundraising

weiterlesen

Kontakt

Postfach 304108
Berlin
Deutschland

Reporter ohne Grenzen e. V.

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite