Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

artefact gGmbH

wird verwaltet von J. Petersen-Böhm

Über uns

Die artefact gGmbH ist eine gemeinnützige Umweltbildungsorganisation mit Sitz in Glücksburg nahe der Flensburger Förde. Für Schulklassen bietet artefact einen eigenen Energiepark zum auszuprobieren, und für Multiplikatoren aus dem Globalen Süden und Norden Fachseminare zu Energiewende und erneuerbaren Energien. In Deutschland hat artefact den Leitsatz "global denken, lokal handeln" mitgeprägt, der heute die Basis nachhaltiger Entwicklungskonzepte bildet. Seit 2008 ist artefact als Entsendeorganisation des entwicklungspolitischen Bildungsprogramms weltwärts des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) anerkannt.

Unser Freiwilligenprogramm nennt sich solivol, die Verschmelzung der Worte solidarity und volunteering. Der Name benennt unser wichtigstes Anliegen: ein solidarisches Miteinander für eine global gleichberechtigte Entwicklung.
Jährlich entsenden wir Freiwillige im Rahmen des Lerndienstes weltwärts des BMZ und des IJFD (Internationaler Jugendfreiwilligendienst) des BMFSFJ. Auf Grund unseres geographischen wie auch thematischen Schwerpunktgebietes grenzen wir uns bei der Auswahl unserer Partner im Globalen Süden stark ein. Wir blicken auf eine lange partnerschaftliche Zusammenarbeit mit kleinen gemeinnützigen Organisationen in Ostafrika zurück. Unsere Empfangsländer sind Uganda, Kenia, Tansania, Äthiopien, Ruanda, Malawi und Sambia.
Unser inhaltlicher Schwerpunkt liegt auf Einsatzstellen in Umweltschutzorganisationen, die zu Themen nachhaltiger Entwicklung wie erneuerbaren Energien, Aspekten ökologischen Wirtschaftens, Frauenförderung oder partizipativen Bildungsansätzen arbeiten.

Letzte Projektneuigkeit

Vorbereitungen auf Hochtouren!

  Kay Jürgens  14. Juli 2019 um 14:42 Uhr

Heute in genau einem Monat am 14.08.19 geht es los!
Und ein solches Jahr in Uganda bedarf so einiger Organisation. Hier ein kleiner Einblick, was bereits erledigt ist:


Beantragung der notwendgien Visa-Unterlagen (Passfotos, beglaubigte Kopien des Reisepasses und des Führungszeugnisses, englischer Lebenslauf, beglaubigte Kopien des Hochschulzeugnisses, Verträge zwischen mir und den Organisationen) Einreise Visum beantragt und erhalten notwendige Impfungen erhalten (Hepatitis A und B, Typhus, 3x Tollwut, 2x Cholera, Gelbfieber, Meningokokken-Menengitis) Mein Arm pocht! Tropenmedizinische Untersuchung erhalten und 'bestanden' Kontaktaufnahme mit Verantwortlichen bei CooP; mit den Vorgängerfreiwilligen, die derzeit in der Wohnung wohnen, die ich beziehen werde; und mit der Regionalkoordinatorin, die mich in der Hauptstadt Kampala empfangen wird
Von artefact übernommen wurde:  Abschluss der Auslandskrankenversicherung  Buchung des Fluges  Buchung der Übergangsunterkunft in Kampala  weiterhin die Anmietung der Wohnung in Jinja 
Noch zu erledigen sind:  Malaria-Prophylaxe besorgen  Moskito-"Abwehr"-Systeme wie Spray, stichsichere Kleidung, Netze usw. besorgen  und mit Sicherheit viel "Kleinkram", an den man zur Zeit noch gar nicht denkt 
Bereits vor einigen Wochen war ich in Glücksburg mit knapp 20 anderen Freiwilligen, die auch im Spätsommer/Herbst von artefact nach Ostafrika entsandt werden auf einem Vorbereitungsseminar. Wir haben uns dort in entspannter Atmosphäre kennengelernt und schon sehr viel Input bekommen. Die Idee, was uns erwartet hat sich darauf hin sehr geschärft. Unsere Partnerprojekte wurden uns vorgestellt und wir wurden bzgl. vorherrschenden Krankheiten, Präventionsmaßnahmen und Impfungen geschult. Auch den ganzen 'Papierkram' sind wir durchgegangen. Unsere Anleiterin war selbst vor einigen Jahren für ein Jahr in Kenia, somit haben wir bei allem Informationen aus erster Hand. Nächste Woche steht das zweite Vorbereitungsseminar an, bei dem letzte Unklarheiten beseitigt werden. Wärend des Jahres wird es zudem ein Zwischenseminar in Afrika geben und nach Ende des Jahres ein Rückkehrseminar zur Reflexion. 
Die Vorfreude und die Neugier steigern sich täglich und mit jedem organisatorischem Schritt ist man der Sache wieder ein Stückchen näher.

Ich danke allen sehr für die bereits eingegangenen Spenden! Es motiviert mich enorm und gibt mir die Bestätigung, dass ich mit diesem Freiwilligenjahr auf dem richtigen Weg bin. Vielen Dank für Eure Unterstützung!
Helft mir gerne noch bei der Verbreitung des Projektes. Teilt es oder redet darüber bei der Mittagspause. Jeder Fünfer und jeder nette Kommentar sind Gold wert und ich freue mich über jeden einzelnen!

Liebe Grüße
Kay
weiterlesen

Kontakt

Bremsbergallee 35
24960
Glücksburg
Deutschland

J. Petersen-Böhm

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite