Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bc logo gross2

Bodhicharya Deutschland e.V.

wird verwaltet von Christiane U. (Kommunikation)

Über uns

Die Zielsetzung von Bodhicharya Deutschland e.V. ist
das Studium und die Praxis der buddhistischen Lehre, zur Kultivierung von geistigem Frieden und Stabilität, die Förderung mildtätiger und gemeinnütziger Zwecke, sowie die Pflege interkultureller und interreligiöser Dialoge.

Das Bodhicharya Zentrum in Berlin-Friedrichshain bietet einen offenen und freundlichen Ort der Ruhe, Meditation und Begegnung mit einem vielfältigen Programm an Kursen, Vorträgen und sozialen Projekten. Alle Aktivitäten von Bodhicharya basieren auf den Grundgedanken “Heilung, Hilfe und Harmonie” und werden durch das gemeinschaftliche Engagement vieler ehrenamtlicher Mitarbeiter ermöglicht.

Die Vision von Bodhicharya ist es, die tibetisch-buddhistische Philosophie und Kultur für moderne westliche Menschen zugänglich zu machen und ein aktives Zentrum für Frieden und Verständigung in Berlin zu etablieren.

-

Der als gemeinnützig und mildtätig anerkannte Verein Bodhicharya Deutschland e.V. wurde im Jahr 2001 gegründet und ging aus dem Theksum Tashi Chöling Zentrum Berlin in der Körtestraße hervor. Bodhicharya bedeutet „erleuchtete Aktivität“. Dieser Name ist eine Ermutigung, Handlungen einzuüben, die auf Mitgefühl und Weisheit gründen und zeigt sich auch in dem vom tibetischen Künstler Salga gestalteten Logo mit den Händen, die ineinander fassen.

Bodhicharya Deutschland und Bodhicharya International stehen unter der spirituellen Leitung von Ringu Tulku Rinpoche und folgen dem nicht-sektiererischen Ansatz der „Rime“-Bewegung. Das Bodhicharya Zentrum Berlin steht unter der Schirmherrschaft S.H. des 17. Karmapa, der im Juni 2014 zum ersten Mal das Zentrum besuchte.

-

Bodhicharya Deutschland hat vier Schwerpunkte :

1. STUDIUM und die Praxis der buddhistischen Lehre zur Kultivierung von geistigem Frieden und inneren Qualitäten, wie Konzentration, Mitgefühl und Weisheit.

2. SOZIALE AKTIVITÄTEN, die dem Wohl anderer nutzen und eine Übung in Großzügigkeit und Ethik sind. So gibt es einen ambulanten Hospizdienst mit Hospizhelferausbildung und einem breiten öffentlichen Angebot, wie Vorträge, Demenzschulung sowie Angebote und Betreuung für Strafgefangene oder Entlassene. Für Jugendliche findet im Sommer ein internationales Jugendcamp des Service Civil International (SCI) statt.

3. INTERRELIGIÖSER DIALOG
Bodhicharya führt selbst interreligiöse Dialoge durch, engagiert sich am vom Senat Berlin initiierten „Berliner Dialog der Religionen“ und nimmt Einladungen zu interreligiösen Dialogen an, um die Harmonie und das Verständnis der Religionen untereinander zu fördern.

4. BUDDHISMUS, ÖKOLOGIE UND TIERRECHT
In vielen Sutren weist Buddha auf das sensible Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur hin. Aktiver Umweltschutz ist ein wichtiger Teil unseres Selbstverständnisses. Der Naturschutzbund NABU begleitet Bodhicharya seit einigen Jahren zum Thema Stadtklimawandel und hält in einer Fotodokumentation die Ergebnisse fest. Bodhicharya wurde 2010 als eins von bundesweit fünf Projekten für das Forschungsprogramm Urbane Strategien zum Klimawandel auserwählt.

DAS BODHICHARYA ZENTRUM BERLIN wird hauptsächlich durch das Engagement ehrenamtlicher Mitarbeiter/-innen betrieben. Alle Angebote – außer Gastveranstaltungen und “Yoga For All” – basieren auf dem Dana-Prinzip, freiwilliger Großzügigkeit.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Einweihung des Stupa am 19.07.2018

  M. Kaiser  22. Juli 2018 um 07:23 Uhr

Mit großer Freude haben wir zusammen mit vielen Freunden von nah und fern am Morgen des 19. Juli die Einweihung des Stupa gefeiert. Unser Ehrengast, der ehrwürdige Meister Hai Tao, hat zusammen mit Ringu Tulku Rinpoche die Zeremonie geleitet, unterstützt von Khenpo Karma Namgyal. Jane Pathan Friedewald und Christiane Uekermann hielten informative und bewegende Reden, anschließend konnte alle ein Lichtopfer bringen.
We are very happy that on the morning of July 19th, we could celebrate the inauguration of the stupa together with many friends from near and far. Our guest of honour, Master Hai Tao, led the ceremony together with Ringu Tulku Rinpoche, assisted be Khenpo Namgyal.

weiterlesen

Kontakt

Kinzigstraße 25-29
10247
Berlin
Deutschland

Fill 100x100 default

Christiane U.

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite