Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 logo

Leapfrog e.V.

wird verwaltet von Katrin J. (Kommunikation)

Über uns

Leapfrog e.V. will einen Beitrag dazu leisten, dass Wissen allen Menschen zugänglich gemacht wird und die sog. digitale Kluft ("digital gap") verringert wird. Den Zugang zu digitalen Medien und Informationstechnologien betrachten wir von Leapfrog e.V. als das Recht eines jeden Menschen. Denn wissen, was wo passiert, sich vernetzen, miteinander diskutieren, Meinungen und Ideen austauschen, heißt, politische und gesellschaftliche Entwicklungen mitgestalten zu können. "Connect, Empower; Change" ist daher unser Ziel.

Leapfrog e.V. möchte für die Geber als auch für die Nehmer der Computer eine win-win-Situation schaffen. Die Schaffung eines Zugangs zur digitalen Welt geht einher mit dem Übernahme von sozialer Verantwortung für Nachhaltigkeit für eine Welt mit mehr Solidarität und Chancengleichheit.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Politische Unruhen in Buea - aber es geht voran

  Katrin J.  09. November 2018 um 22:56 Uhr

Die schwierige politische Situation in Buea im englischsprachigen Teil von Kamerun, wo wir das TechHub von ActivSpaces unterstützen, hat auch unser Projekt betroffen.

Was ist los dort? 

Nach Ende des deutschen Kolonialreiches wurden Paris und London mit der Verwaltung des Gebietes beauftragt. Nach einer Volksabstimmung ging ein Teil des anglophonen Gebietes an Nigeria, der andere zum französischsprachigen Kamerun. Über die Jahre blutete der anglophone Teil immer mehr aus: Entscheidungen werden in Yaoundé, der offziellen Hauptstat getroffen, die Einnahmen aus dem Erdöl vor allem an die frankofonen Landesteile verteilt, während andernorts die Infrastruktur zerfällt.
In der letzten Zeit kam es vermehrt zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen Separatisten und der Regierungsarmee von Präsident Biya.  Hunderte Menschen wurden aus ihren Dörfern vertrieben. Jeden Montag wurde in Buea zu Protesten aufgerufen - das TechHub blieb für die jungen Programmier dann meist geschlossen, um kein Risiko einzugehen. Anfang Oktober fanden Präsidentschaftswahlen in Kamerun statt - eine besonders angespannte Zeit für unseren Projektpartner. Die sonst so quirlige Stadt Buea glich einer Geisterstadt, kaum einer ging raus, die Wahlen wurden von vielen im anglophonen Teil boykotiert.
Mehr dazu:
https://www.irinnews.org/news-feature/2018/10/05/vote-without-say-cameroon-s-displaced-anglophones-wait-peace-return
https://www.dw.com/en/cameroon-polls-close-conflict-simmers/a-45785282

Obgleich die Lage angespannt ist, hat das TechHub wieder geöffnet und wir sind in voller Vorbereitung für das 3. und letzte Vor-Ort Training für junge Programmier aus "Silicon Mountain", wie Buea in Anspielung an das "Silicon Valley" auch genannt wird.
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/054/537/194688/limit_600x450_image.jpg

Auch ist der Hackathon in Vorbereitung. Kennt Ihr schon das Video, das aus dem letzten Training zu Software Development entstanden ist? (KW: Leapfrog) https://vimeo.com/299968003

Im August besuchten der Geschäftsführer des Hub, Valery und sein Business Manager Layé unseren Partner "Mitume Community Development Project" in Kitale. Dort wollen wir errichten, was ActivSpaces in Buea schon gelungen ist: eine Umgebung aufbauen, die jungen Unternehmertum und digitale Kompetenzen fördert. Mit den wertvollen Hinweisen von Valery und Layé ist die Idee zum TechHub in Kitale ein Stückchene näher gerückt und der inner-afrikanische im Tech Sektor um eine neue Kooperation reicher.

Danke, dass Sie/Ihr das möglich macht! 
Wir setzen weiter alles in Bewegung, um am Ende unseres Projektes mehr als 100 junge Menschen in Buea mit digitalen und Business Skills qualifiziert zu haben, so dass sie gute Chancen auf ein würdevolles Leben haben. 

weiterlesen

Kontakt

Czarnikauer Straße 14
10439
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite