Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bp1483737904 tsr logo

Tierschutz Russland e.V.

wird verwaltet von S. Korths (Kommunikation)

Über uns

Was machen wir?
Die Situation für Tiere in Russland ist mehr als erbarmungswürdig. Zigtausende Tiere fristen unter erbärmlichsten Bedingungen auf der Straße ein bedauernswertes Dasein, das nach unserer und Ihrer Hilfe geradezu schreit .
Der Tierschutzgedanke hat in diesem Land noch keine feste Grundlage. Oft werden archaische Maßnahmen ergriffen, etwa ein Kopfgeld auf Hunde ausgesetzt. Vor allem behinderte Straßenhunde gehören zu den Ärmsten der Armen. Sie sind oft im täglichen Lebenskampf die Unterlegenen, leiden unter dem physischen und psychischem Druck, werden obendrein misshandelt.

Was wollen wir erreichen?
Unser Ziel ist, Straßentieren in Russland ein besseres Leben zu ermöglichen und die Tierschützer vor Ort mit Rat und Tat zu unterstützen. Wir wollen nicht so viele Tiere wie möglich nach Deutschland vermitteln. Wir haben vielmehr den Ehrgeiz, den Tierschutz in Russland zu verbessern, auch auf politischer Ebene ein Umdenken zu initiieren. Um dies zu erreichen, sind wir auf Ihre finanzielle Hilfe angewiesen, denn bei allem Einsatz können wir das nicht allein bewältigen.
Es ist ein langer Weg, bis die von uns gewollten Veränderungen das Leben der Tiere verbessern werden, bis auch im Bewusstsein der Menschen Einsicht eintritt. Bis dahin werden noch unzählige Straßentiere ihrem Elend und Leiden überlassen sein. Dies wollen wir nicht so hinnehmen und daher versuchen wir, zumindest einigen ein Leben in Liebe und Geborgenheit mit einer Vermittlung in beschütztes ein Zuhause zu ermöglichen - in Russland ist das leider derzeit so gut wie ausgeschlossen.
Wir können und wollen über diese schlimme Situation einfach nicht hinwegsehen und den Standpunkt vertreten, die Tierschützer in Russland sollen doch alleine in Ihrem Land die Veränderungen herbeiführen, Sollen wir einfach abwarten, bis dies geschieht und diese armen Geschöpfe ihrem Schicksal und Elend überlassen? Nein, das dürfen wir nicht!

Deshalb unterstützen wir Tierschützer und Tierheime vor Ort mit Futter, Kastration, ärtztlicher Versorgung der Tiere, sowie die allgemeine Verbesserung der Lebensbedingungen dieser Straßentiere und deren Vermittlung.
Wir engagieren uns alle ehrenamtlich und finanzieren uns hauptsächlich aus privaten Mitteln.
Bitte helfen auch Sie uns. Tierschutz ist auch Menschenschutz, verändert er doch positiv die Zukunft.
Der Tierschutz Russland e.V. mit Sitz in Augsburg, sowie unsere Tierschützer in Russland bedanken sich ganz herzlich für Ihr Mitgefühl und Ihre Spende.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Waldemar bittet um Geld für die Operation. Er hat Nasenkrebs.

  F. Margarita  08. April 2018 um 01:41 Uhr

LIebe Freunde,
 endlich ist es mir gelungen eine ältere und kranke Frau zu besuchen, die mich bereits mehrmals telefonisch kontaktierte und um die Hilfe bat. Ihr kleine Rente, wie bekannt, reicht nicht aus ihre eigene und alle streunende Katzen durchzufüttern, die sie seit langem betreut. Ich wollte das eigentlich nicht, noch jemand mir um den Hals binden, aber ich konnte nicht die Hilferuf komplett ignorieren. Somit brachten wir 15 kg Trockenfutter und einige Dosen für die Katzen. Diese Frau Swetlana war sehr erfreut und wollte dass ich länger bei ihr bleibe um zu unterhalten. 

Leider musste ich weiter und zwar wieder mal in die Tierklinik, da bei einem meiner Katern ist Verdacht auf Krebs. Krebs im Nasenbereich. Heute waren wir nur beim allgemeinen Arzt. Wurde das Blut abgenommen und allgemeine Untersuchung. Wir haben einen Termin beim Onkologen ausgemacht. Er ist nächste Woche. Es wird dann aus der Nase Gewebeprobe entnommen und wenn es sich bestätigt, wird dann auch eine CT notwendig um zu sehen wie weit Krebs gestreut hat. Das ganze wird uns ca 130 Euro schon kosten.

Von mir betreute alleinerziehende Katerina, selber Waise  und sie ihr Mann mit Zwillingen und Tieren sitzen ließ, bat mich auch um die Hilfe. In drei Tagen haben ihre Zwillingen Töchter haben Geburtstag, sie werden 2 Jahre alt. Und sie hat kein Geld um Brot zu kaufen. 

Hierzu fällt mir eine Geschichte mit viel Ironie ein: Kommt ein Mann aus der Kirche und sah viele Bettler. Dann gab er jedem Bettler etwas von dem er hatte und stellte fest, dass er auch nichts mehr hat. Somit musste er sich zum betteln hinten dran anstellen.

Diese Geschichte über mich. Ich muss dringend Trockenfutter für meine Katzen kaufen aber  wegen all diesen Spenden habe ich selber nichts in der Tasche.  

Eure Margarita

Svetlana:
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/184286/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/184285/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/184287/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/184288/limit_600x450_image.jpg

Mein Waldemar:

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/184283/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/184284/limit_600x450_image.jpg




weiterlesen

Kontakt

Erstes Quergässchen 5
86152
Augsburg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite