Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Tierschutz Russland e.V.

managed by S. Korths (Communication)

About us

Help me please, I want to live!

We, Tierschutz Russland e.V., are looking for people to help us and for sponsors to support us in helping animals in Russia to have a better life.

What do we do?
The situation for animals in Russia is more than pitiful. Tens of thousands of animals lead a deplorable life under miserable conditions on the streets, an existence which simply cries out for our help.

There is no real background in this country for the idea of animal protection. Often the measures taken are archaic, such as setting a bounty. In particular disabled stray dogs are the poorest of the poor, their daily life always a fight for survival, suffering physical and psychological pressure and maltreatment.

What do we want to achieve?
Our aim is to enable a better life for stray animals in Russia and to support the animal rights activists there with advice and help. We do not want to bring as many animals as possible to Germany. Instead we want to improve the situation for animal protection in Russia, and to initiate different ways of thinking also on a political level. In order to achieve this we need your financial support as we are not able to do this alone.
It will be a long way before we can bring about the changes we want for the life of these animals and especially before we can instill insight to a different way of thinking of many people there. Until then, numerous stray animals will be left to their pitiful fate. We don’t want to simply accept this and so we are trying to provide a life with love and comfort for at least a few of them by bringing them to a good home. At present this is just not possible in Russia.
We cannot simply ignore this terrible situation and in our view, the animal welfare groups in Russia should not be left to try to bring about changes by themselves. Are we supposed to wait until this happens? Should we leave these poor creatures to their fate and misery? No, we can’t do this!
We are therefore supporting the animal welfare organizations and animal homes in Russia with food, castration and other medical treatment and in general for an improvement of living conditions for stray animals and possibly finding new homes for them. All persons involved give their time on a voluntary basis and are financed predominantly by private means.
Please help us. Animal welfare is also human welfare and contributes positively to the future.

The “Tierschutz Russland e.V.” with its office in Augsburg and our animal welfarists in Russia thank you most sincerely for your sympathy and your donations.

Latest project news

Katzenhaus braucht dringend Trockenfutter!

  F. Margarita  06 March 2019 at 10:52 PM

 Liebe Freunde! Ich habe lang nichts mehr über das Leben meines Tierheims gepostet. Es kommt nicht davon dass ich nichts zu sagen habe, sondern dass in mir letzte Zeit sich so viel Müdigkeit aufgesammelt hat. Ich wollte mich nur in ein Loch vergraben um den Moment zu überleben.
In meiner Kindheit, wenn es mich ganz schlecht ginge, stellte ich mir vor, ich wäre ein Eichhörnchen. Ich schloß meine Augen zu und sah mich auf einem hohen Baum sitzen. Auf diesem Baum hatte ich meine Baumhöhle. In dieser Höhle war ich Zuhause, in Sicherheit. Dort war warm und gemütlich, wenn draußen naß kalt und windig war. In meinem Haus hingen getrocknete Pilze und Kräute an einer Schnur. Eingang schütze ein dicker Vorhang aus Plüsch. So fühte ich mich geschützt und es half mir damals zu überleben.
Als ich gößer wurde, verwandelte ich mich langsam zu einem Fuchs. Vielleicht sogar nicht in weiblicher Form, sonder in den richtigen Fuchs. Da erinnere mich an einen Dokumentarfilm im TV über den Fuchs, der zwei Frauen hatte. Es kommt sehr selten bei Füchsen vor. Aber diesem Fuchs ist es únglücklicherweíse widerfahren. Beide Frauen gabaren ihm Kinder. Und armer Fuchs mußte tagtäglich unterwegs sein um genug Futter für beide Familien zu besorgen. Herbst kam nach dem Sommer, dann Winter, Frühling und wieder Sommer. Der arme Fuchs sah mittlerweile sehr schlecht aus, abgemagert, sein Fell hing in Fetzen runter und er war selber immer hungrig. Aber der Fuchs mußte seine zwei Frauen mit Kindern immer versorgen. Er hetzte sich zwischen zwei Fuchsbäumen und lief sich die Pfoten wund. Eines Tages gling es dem Fuchs einen Huhn zu fangen und er war voller Freude auf dem Weg zu seiner Frau, die gerade eben wieder Babies bekam. Da begegnete ihm seine ältere Tochter. Mit List ist es seiner Tochter gelungen dem Fuchs den Huhn abzunehmen. Sie heulte dass sie noch so klein sei und könne sich nichts essbares allein besorgen, dass das Vaterherz die List der jungen Füchsin nicht durchschauen können und gab so begehrten Huhn ab. Danach mußte Fuchs tief seufzend wieder auf die Suche nach Futter gehen. 
In diesem Fuchs sehe ich mich heute selber. Ich beschäftige mich wie Fuchs mit gleichen Problemen und Sorgen. Außer meinen Katzen und Hunden, die permanent nach Futter schreien, muss ich es auch für die anderen Menschen besorgen, die es für sich nicht machen können. Ich habe diesen Menschen angewöhnt und sie verlassen sich auf mich. Diese Menschen haben wirklich nichts, sie sind bitter arm, zum größten Teil auch sehr krank. Sie lassen aber Katzen und Hunde in ihrer Umgebung nicht im Stich. An diese Menschen denke ich tag und nacht, sie sind nicht verschwunden - sie sind real und brauchen Hilfe. Ich teile mit wenig was ich habe, mit ihnen. Das ist große Verantwortung und es belastet mich auch. Wenn ich nur meine Tiere hätte, fühlte ich mich um einiges besser und sicherer. Aber wir tragen Verantwortung für diejenigen, die wir an uns angewöhnt haben.
Momentan habe ich 6 Objekte, die ich permanent betreue. 
Olga mit Valentina (das sind meine behinderten Verwandten mit 25 Katzen);
Galina, die Nachbarin von Olga und Valentina ( sie ist Rentnerin und füttert etwa 30 Katzen und viele Hunde);
Lera mit 19 Hunde und 25 Katzen ( sie ist nicht alt, aber behindert);
Rentnerin Tatjana mit 20 Katzen;
Rentnerin Inna (sie füttert etwa 40 Katzen in Garagen);
Rentnerin Natalja (sie füttert viele Katzen und Hunde).
Außerdem habe ich noch 3 Objekte, die aber nicht zu groß sind. Momentan brauchen wir, ganz dringend Trockenfutter für Katzen. Das Futter blieb hochgerechnet noch für eine Woche. Wenn jemand finanziell für das Futter helfen könnte, sind wir unsagbar dankbar. Einen Bericht werde ich vorlegen.
Eure Margarita. 
P.S. Fotos von einigen meiner Objekte sind beigefügt.

 https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/202400/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/202401/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/202403/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/202407/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/202406/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/202404/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/202410/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/202402/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/202408/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/202411/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/202409/limit_600x450_image.jpeg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/051/484/202412/limit_600x450_image.jpg




continue reading

Contact

Erstes Quergässchen 5
86152
Augsburg
Germany

S. Korths

New message
Visit our website