Deutschlands größte Spendenplattform

Wildtier- und Artenschutzzentrum

wird verwaltet von Katharina Erdmann

Über uns

Immer wieder geraten Wildtiere durch unsere Zivilisation in Not: Junge Eichhörnchen, die bei Baumfällarbeiten verletzt werden, das Rehkitz, das seine Mutter durch einen Autounfall verliert, der Mäusebussard, der im Stacheldraht hängengeblieben ist, der Basstölpel, der durch verschlucktes Plastik aus dem Meer verendet, der Turmfalke, der durch das Fressen einer vergifteten Ratte selbst schwer vergiftet wird oder aber auch der vermeintlich verwaiste Junghase, der irrtümlich von einem Spaziergänger mitgenommen wurde. Die Ursachen sind vielfältig und nicht immer gleich sichtbar. Die natürliche Auslese ist in unserer heutigen Zeit dabei oftmals aus dem Takt geraten.
Wir sehen es daher als unsere ethische Verpflichtung an, diesen Tieren zu helfen und engagieren uns seit vielen Jahren für die professionelle Versorgung betroffener Tiere und eine breite Aufklärungsarbeit.
Des weiteren kümmern wir uns nach Möglichkeit auch um beschlagnahmte oder aufgefundene Exoten und suchen für sie eine geeignete dauerhafte Pflegestelle.

Derzeit sind wir im Aufbau unserer Auffangstation bei Elmshorn. Hier werden notleidende Wildtiere so naturnah und artgerecht wie möglich gepflegt und wieder wildbahntauglich gemacht. Das oberste Ziel unserer Arbeit ist stets die Wiederauswilderung der Tiere, sofern möglich.



Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 1.480,49 € Spendengelder erhalten

  Katharina Erdmann  05. Mai 2021 um 17:12 Uhr

Mit den Spendengeldern für das Projekt „Ausstattung und Nutzung Intensivpflegeraum“ werden neben laufender Betriebskosten für die Versorgung unserer Intensivpfleglinge – momentan maßgeblich verwaiste Jungtiere – auch die durch wachsende Pfleglingszahlen notwendige Anschaffungen von Pflegeutensilien und Unterbringungsmöglichkeiten finanziert.

weiterlesen

Kontakt

Am Sender 2
25365
Klein Offenseth-Sparrieshoop
Deutschland

Katharina Erdmann

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite