Deutschlands größte Spendenplattform

Nachhaltig helfen

Hamburg, Deutschland

Wir wollen Hanseatic Help grüner gestalten! Um das zu schaffen, arbeiten wir an einer Nachhaltigkeitsstruktur, d.h. ganz konkret: Upcycling- und Info-Angebote zur Textilbranche schaffen und Lieferungen "grüner" ausfahren.

Philine Kruse von Hanseatic Help e.V.
Nachricht schreiben

Der Altkleidermarkt hat sich in den letzten Jahren aufgrund vieler verschiedener Faktoren stark verändert. Wusstet ihr, dass alleine in Hamburg pro Jahr bis zu 20.000 Tonnen Textilmüll anfallen? Durch die Pandemie hat sich die Lage mit überschüssigen, aussortierten Textilien stark zugespitzt. Da wir bei Hanseatic Help unmittelbar mit diesem Problem konfrontiert sind, wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, den Altkleiderberg zu verringern. Aktuell werden nicht für gemeinnützige Zwecke benötigte Alttextilien regelmäßig von einem Textilrecycling-Unternehmen abgeholt und teils recycelt oder downgecycelt, teils weiterverkauft oder landen schlichtweg in der Müllverbrennung. Keine besonders nachhaltige Vorgehensweise, aber mit Blick auf unsere begrenzten Ressourcen war uns bisher kein anderer Ansatz möglich. Derzeit entwickeln wir bei uns nachhaltige Strukturen, um diese bisher aussortierten Kleidungsstücke im Kreislauf zu halten - darüber hinaus möchten wir unsere Logistik grüner gestalten. Das Konsum- und Überproduktionsproblem werden wir zwar nicht lösen können, wir können aber dafür sensibilisieren und die Politik zum Handeln auffordern, indem wir das Thema sichtbarer machen. 
 
Um dieses Thema ganzheitlich bearbeiten zu können, brauchen wir eure finanzielle Unterstützung bei folgenden Themen:

  • Reduzierung unseres Textilmülls
    Mit eurer Unterstützung wollen wir verunreinigte Kleidung durch professionelle chemische Reinigung wieder tragbar machen!

  • Weiterverwertung von Alttextilien
    Gerne möchten wir Upcycling-Angebote schaffen, damit aus Alttextilien tolle neue Unikate entstehen und somit langfristig der vorschnellen Entsorgung von Kleidungsstücken vorbeugen. Dafür benötigen wir professionelles Nähequipment.

  • Bildungsarbeit zum Thema Textilflut und -kreislauf
    Wir möchten der interessierten Öffentlichkeit mittels Info-Workshops die Auswirkungen von Fast Fashion und Überkonsum nahebringen und somit langfristig mehr Bewusstsein für die Auswirkungen des persönlichen Kaufverhaltens schaffen. Dazu benötigen wir Präsentationsmaterialien.

  • Auslieferung kleiner Bestellungen
    Wir fahren auch  kleinere Lieferungen mit unserem großen Lkw in ganz Hamburg aus, weil er derzeit unser einziges Fahrzeug ist. Das ist nicht nur unpraktisch, sondern vor allem nicht ökologisch! Wir wollen uns daher ein kleines E-Auto anschaffen, mit dem wir kleine Bestellungen schnell und unkompliziert ausliefern können, ohne die Luft in unserer Stadt damit unnötig zu belasten. 

  • Ein Teil deiner Spende hilft uns, unsere Arbeit weitermachen zu können, fließt in unsere Spendenlogistik, Fahrer*innen und zu stemmende Betriebskosten.

Dieses Projekt wird auch unterstützt über