Deutschlands größte Spendenplattform

Jugend dirigiert, Orchester assistiert - Mit einer Spende 2 Ziele fördern

Petershagen/Eggersdorf, Deutschland

Wie effektiver Einsatz von Spendenmitteln funktionieren kann, zeigt der künstlerische Leiter der Hugo-Distler-Musikschule in Märkisch-Oderland, Dr. Alexander Saier, mit seinem europaweit einzigartigen Projekt „Jugend dirigiert“.

Alexander Saier von Musikschule Hugo Distler e.V.
Nachricht schreiben

Mit Spenden zu Gunsten dieses Projektes werden nicht nur die Kammermusiker des Hauptstadtsinfonieorchesters unterstützt. Die so geförderten Musiker unterstützen ihrerseits das Projekt „Jugend dirigiert“ und ermöglichen so den Grundschulkindern in Märkisch Oderland eine musikalische Erziehung; die umso wichtiger ist, wenn man sich vor Augen führt, dass die künstlerischen und musischen Fächer die ersten waren, die dem Corona-Streichkonzert an der Grundschule zum Opfer gefallen sind.

Mit Deiner Spende schaffst Du also eine Win-Win-Situation. Du unterstützt die Musiker, die vor den Trümmern ihrer Existenz stehen, und mittelbar kommt Deine Spende auch der musischen und künstlerischen Erziehung der Grundschulkinder zugute.

Rückblick: Als vor etwas mehr als einem Jahr die ersten Corona-Lockdown-Bestimmungen eingeführt wurden, ahnte niemand, wie schlimm die Auswirkungen für einzelne Branchen sein würden. Mittlerweile wissen wir, dass die Künstlerszene in besonderem Maße betroffen ist, weil ein Auftrittsverbot quasi einem Berufsverbot gleichkommt. Wer nicht arbeiten kann, kann kein Geld verdienen. Und wer kein Geld verdienen kann, kann auf Dauer seinen Lebensunterhalt nicht sicherstellen. Dies gilt für die Spitzennachwuchs-Musiker der Herbert-von-Karajan-Akademie oder des Hauptstadtsinfonieorchesters, die, um einmal in Fußballer-Deutsch zu sprechen, das Juniorenteam der weltberühmten Berliner Philharmoniker sind, in besonderem Maße. Ihre Akademiestellen sind auf zwei Jahre befristet und wer kein EU-Bürger ist und nicht mit Erstwohnsitz in Berlin gemeldet ist, fällt durch den Corona-Rettungsschirm, den die Bundesregierung für die Künstler aufgespannt hat. Und so stehen die meisten der rund 30 Musiker des Hauptstadtsinfonierorchesters nach und nach vor einem, ihrem finanziellen Scherbenhaufen. Sie sind mit großen Erwartungen in die Hauptstadt gekommen, haben sich mit Leib und Seele der Musik verschrieben und müssen nun feststellen, dass ihre Passion in ihren finanziellen Ruin ohne berufliche Perspektive führt. 

Dem möchte Dr. Alexander Saier wie beschrieben entgegenwirken. Und da kommst Du ins Spiel. Mit Deiner Spende trägst Du zum Lebensunterhalt der Musiker bei und diese wiederum zaubern unseren Grundschulkindern nicht nur ein musikalisches Lächeln ins Gesicht, sondern bringen ihnen noch zusätzlich all die musischen Dinge bei, die wegen der Pandemie in der Schule zurzeit nicht vermittelt werden. Gute Gründe also, sich mit einer Spende zu Gunsten des Projektes „Jugend dirigiert“ einzubringen, Farbe zu bekennen und eindeutig Position für die Kultur und die Kulturschaffenden zu beziehen.

(...)

VIELEN DANK FÜR IHR VERSTÄNDNIS!
UM UNSER ANLIEGEN RICHTIG IN WORTE FASSEN ZU KÖNNEN NUTZEN WIR DIE SEITE DER ENGLISCHEN VERSION UM UM DAS PROJEKT VOLLSTÄNDIG BESCHREIBEN ZU KÖNNEN. WEITER AUF DER ENGLISCHEN SEITE.