Projekt Hoffnung

Ein Hilfsprojekt von „Projekt Hoffnung“ (H. Frahne) in omaheke, Namibia

27 % finanziert

H. Frahne (verantwortlich)

H. Frahne
Waisenhaus für AIDS Waisen
Kinder und Jugendliche in Not

Hilfe von Menschen ist Hilfe für Menschen.

Wir wollen im Jahr 2012 in Namibia ein Waisenhaus eröffnen, aber dort wo es gebraucht wird. Vor Ort in der weiten Savanne der Omaheke.
Die Omaheke wird auch das Texas von Namibia genannt.
Hier leben ca 67000 Personen auf einer Fläche von 90 000 km² , davon ca 18000 AIDS Waisen.
Um dieses Projekt nachhaltig zu gestalten müssen wir auch eine Farm betreiben, alleine schon um die wirtschaftliche Stabilität zu gewährleisten. Positiver Nebeneffekt ist dabei noch das in dieser strukturschwachen region ca 30-50 Arbeitsplätze geschaffen werden können.
Bitte bedenken das ein monatliches Einkommen eines Arbeits bei ca 20 Euro liegt. Bei Arbeitslosigkeit können die Kinder nicht in die Kostenpflichtige Schule gehen. Somit leidet die Schul und später die Berufsausbildung. Die Aufklärung über Krankheiten, auch AIDS, entfällt dann auch. Es ist ein Teufelskreis.
Wir haben auch Orga vor Ort befragt ob sie dieses Projekt nicht machen könnten, nur denen ist der logistische Aufwand zu kostenintensiv! Daher machen wir es nun.
Die Entfernungen zur nächsten Ortschaft können gewaltig sein, also mal eben einkaufen geht nicht.
Wir sind selber mit vor Ort involviert und arbeiten mit, somit ist auch gewährleistet das die Spende effektiv zu 100% beim Bedürftigen ankommt.
Das ganze Projekt ist ein NPO und NGO, also völlig humanitär ausgelegt.

Das benötigte Startkapital ist sehr gross ( mehr als 1 Mio Euro) und daher bitten wir euch um Hilfe.
Jede Spende zählt. 100% der Spenden erreichen die Bedürftigen.
Ihr könnt uns auch per Email erreichen unter: Info (at) projekt-hoffnung.org
Eine Webseite ist im Auf bzw Umbau. Wir arbeiten hier völlig kostenlos und alle Spender werden auf einer, regelmässig aktualisierten Liste mit veröffentlicht

Wir suchen auch noch Sponsoren die sich einbringen möchten.
Wir können nur wenig Gegenleistung bieten, aber diejenigen die sich gerne als Sponsor mit grösseren Summen einbringen möchten können auch eine Gegenleistung erwarten
Kontakt via Email bitte. Info (at) projekt-hoffnung.org

Weiter informieren:

Ort: omaheke, Namibia

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an H. Frahne (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …