Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Wohnobjekt u. Freizeitzentrum für benachteiligte, behind. für jung und alt

Neuenkirchen, Deutschland

Wohnobjekt u. Freizeitzentrum für benachteiligte, behind. für jung und alt

Neuenkirchen, Deutschland

Durch Ihre Spende helfen Sie mit ein inklusives Wohn-/Freizeitprojekt für kranke, behinderte, benachteiligte Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senioren und vereinsamte Menschen, für ein würdevolles Leben, zu erwerben. www.inklusives-familienhaus.de

Alexandra Narjes von Inklusives Familienhaus e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

                              Der "Inklusives Familienhaus e.V."
entstand aus der Idee heraus, für benachteiligte Menschen, auf dem Prinzip von Humanität und Nächstenliebe, eine neue Lebensform, welche die Lebensqualität verbessert, zu konzipieren.
Sich zuhause fühlen in einer Gemeinschaft, die geprägt ist von einem unterstützenden Miteinander, in der Emphatie, Toleranz und Akzeptanz die besten Grundvoraussetzungen für ein zufriedenes Leben sind.

Momentan leben bei uns 8 Menschen im Alter von 4 Monaten bis 78 Jahren. Weitere warten darauf sich unserer Gemeinschaft anzuschließen, was unser Vermieter aber nicht erlaubt.

Durch diese neue Wohnform, da keine Kosten für die Unterbringung in Einrichtungen entstehen und jede Hilfe auf ehrenamtlicher Tätigkeit beruht, haben wir Steuerzahler durch unseren Verein in 7 Jahren und 6 Monaten 1,68 Millionen Euro eingespart. 
Es ist also durchaus möglich, dass soziale inklusive Projekte kein Geld kosten müssen, sondern im Gegenteil Geld einsparen.

Unser Vermieter wird uns kündigen, weil er unsere Appartements in, (für ihn) lukrativere Wohnungen umbauen will.

                                   Daraus folgt das Gemeinschaftsende.

Zwei Menschen werden in eine Einrichtung umziehen müssen. Der Rest muss schauen wo er unterkommt und auch die meisten unserer Tierschutzkatzen (unsere kleinen Therapeuten) verlieren ihr Zuhause.

                                        Aber es besteht Hoffnung.
Das passende Kaufobjekt das unser Zuhause werden soll ist gefunden.
Der Verkäufer würde uns anderen Käufern vorziehen.
Die Bank hat uns eine Kreditzusage erteilt.

                                                           Aber:
Die Kaufnebenkosten müssen wir selbst tragen und der Verkäufer wartet auch nicht lange.

Bitte helfen Sie uns aus dieser Not mit einer Spende, um ein Zuhause für uns zu erwerben,
in dem wir unser Leben in Würde verbringen können und auch unseren Traum von einer altersübergreifenden Begegnungsstätte realisieren können, wo benachteiligte Menschen Spass am Leben haben werden.
Zuletzt aktualisiert am 12. August 2020