Deutschlands größte Spendenplattform

CoMakingSpace: Spenden für eine offene Werkstatt

Ein Projekt von CoMakingSpace Heidelberg
in Heidelberg, Deutschland

Der CoMakingSpace Heidelberg ist eine offene Werkstatt in Heidelberg, die praktisches Wissen vermittelt. Im Rahmen der Corona Pandemie wurden wir gleich doppelt getroffen. Hilf mit, unseren Makerspace zu erhalten.

Keno März
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Hilf mit, eine offene Werkstatt in Heidelberg zu erhalten. Deine Spende kommt dem Erhalt des CoMakingSpace zugute. Der CoMakingSpace wurde in letzter Zeit gleich doppelt getroffen: Zunächst mussten wir Ende 2019 aus unserem bisherigen Gebäude ausziehen und daher einiges Investieren, um eine neue Bleibe für unsere offene Werkstatt zu finden. Kurz nach der Neueröffnung im März 2020 mussten wir im Rahmen der Corona Pandemie den Betrieb einstellen.

Im CoMakingSpace kommen Menschen jeden Alters zusammen, um gemeinsam handwerkliche Projekte zu verwirklichen. Wer keine Idee hat, wie das jeweilige Projekt am besten angegangen werden kann findet in unserer Gemeinschaft Unterstützung. Für jede Maschine, jeden handwerklichen Schritt gibt es bei uns jemanden mit Erfahrung. Wer sich selber bauen kann, was benötigt wird, ist frei in der Umsetzung - und die eigene Lösung ist meist besser, günstiger, und nachhaltiger als eine Eingekaufte.

CoMakingSpace Heidelberg - Das ist
  • Hilfe beim Abmildern der Folgen der Corona Pandemie im Rahmen von MakerVsVirus
  • Engagement für Kinder zum Beispiel am Maustüröffnertag 
  • Kostenlose, öffentliche Seminare zu Themen wie: Holzverarbeitung, Elektronik, 3D-Druck, Lasercutter, CNC-Fräsen, Nachhaltigkeit, Programmierung, 3D-Design, Home Automation, Künstliche Intelligenz, und vielen mehr 
  • Mithilfe bei Stadtteilfesten wie dem Bahnstadtfest

Wir brauchen deine Hilfe. Wir dürfen als gemeinnützige Gesellschaft keinen Gewinn erwirtschaften, alle unsere laufenden Kosten werden von Mitgliedern und Spenden gedeckt. Im Dezember 2019 mussten wir unerwartet durch den kurzfristig geplanten Abriss des alten Gebäudes umziehen. Das war eine Chance, um unsere für 70 Mitglieder doch eng gewordene Werkstatt zu erweitern, aber natürlich auch eine teure Investition in die Zukunft. Die Wiedereröffnung fand im März 2020 statt, aber war von kurzer Dauer: Der Shutdown kam für uns zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt und bedeutet für uns, dass wir keine neuen Mitglieder gewinnen können. Mit deiner Spende Hilfst du, diese Finanzierungslücke zu schließen.