Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

#JusticeForMbobda

Hamburg, Deutschland

William Tonou-Mbobda wurde durch eine ärztlich nicht beaufsichtigte Zwangsfixierung durch „Sicherheitsmitarbeiter“ gewaltsam getötet. Wir sammeln für die Rechtsbeistände der Familie, für Ermittlungen/Gutachten und für Informationsveranstaltungen.

Katrin von Initiative in Gedenken an Oury Jalloh e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Spendenkampagne zur Aufklärung der Verantwortlichkeiten beim Tod von Bruder Tonou-Mbobda am 21. April 2019 im Universitätsklinikum Hamburg UKE 
Am Ostersonntag 2019 wurde unser Bruder William Tonou-Mbobda durch eine ärztlich nicht beaufsichtigte Zwangsfixierung durch „Sicherheitsmitarbeiter“ der UKE-Tochterfirma KLE gewaltsam getötet. Ein dazu notwendiger richterlicher Beschluss bzw. eine vorübergehende ersatzweise Anordnung der Zwangsunterbringung durch das zuständige Bezirksamt Altona waren zum Zeitpunkt der Todesfixierung noch nicht einmal beantragt. 
Die BLACK COMMUNITY HAMBURG* hat beschlossen, die Aufklärung dieses rassistischen Verbrechens gegen die Deutungshoheiten der verantwortlichen Täter*innen des UKE Hamburg mit dieser Spendenkampagne zu ermöglichen und voranzutreiben.
Die Initiative in Gedenken an Oury Jalloh unterstützt dieses Anliegen in enger Zusammenarbeit und veröffentlicht daher in ihrem Namen diesen Spendenaufruf. Die Initiative versichert, dass alle Spenden ausschließlich für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden.
*BLACK COMMUNITY HAMBURG meint hier die politische Selbstorganisation der aktivistischen Gruppe, die u.a. die Kampagne #JusticeForMbobda organisiert und die Familie Mbobda unterstützt – die Großschreibung aller Buchstaben dient der Unterscheidung des allgemeinen Begriffes Black Community, der die Gesamtheit der Schwarzen Diaspora in Hamburg bezeichnet.
Mehr Informationen: 
OFFENER BRIEF AN DAS UNIVERSITÄTS-KLINIKUM EPPENDORF zum tödlichen Angriff auf Bruder Tonou-Mbobda durch „Security-Kräfte“ des UKE https://blackcommunityhamburg.blackblogs.org/2019/05/01/offener-brief-an-das-universitats-klinikum-eppendorf/ 
Tod eines Patienten: Schwere Vorwürfe gegen das UKE  https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama3/Tod-eines-Patienten-Schwere-Vorwuerfe-gegen-UK,panoramadrei3120.html

Spender*innen, die nicht über diese Plattform spenden können
, spenden bitte an: 
Förderverein der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh e.V. 
Bank für Sozialwirtschaft BIC: BFSWDE33BER
IBAN: DE49 100 205 000 00 1233600  - Verwendungszweck: JusticeForMbobd               Wir sagen herzlichen Dank!                                                  
Zuletzt aktualisiert am 27. September 2020