Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Restauration Traditionsbus 264 (MAN SL 200)

Der fast 40 Jahre alte Omnibus vom Typ MAN SL 200 konnte durch den TMS zurück in den Märkischen Kreis geholt werden. Er soll nun aufgearbeitet werden und künftig für heimatgeschichtliche Sonderverkehre eingesetzt werden.

Steffen Künne von Traditionsbus Mark-Sauerland e.V.Nachricht schreiben

Der Standardomnibus des Typs MAN SL 200 wurden am 24.06.1980 erstmals auf die Märkische Verkehrsgesellschaft GmbH in Lüdenscheid zugelassen und mit dem amtlichen Kennzeichen MK-V 264 fortan als Wagen 264 im nördlichen Kreisgebiet von den Betriebshöfen Menden, Iserlohn-Calle und Grüne eingesetzt. Die Ausmusterung erfolgte am 30.05.1994, anschließend verschlug es den Wagen in die Nähe von Leipzig, wo er bis Ende 2017 der Beförderung von Erntehelfern diente. Danach konnte der Wagen durch den Traditionsbus Mark-Sauerland e.V. übernommen und nach 23 Jahren aus eigener Kraft zurück in den Märkischen Kreis überführt werden.
 
Das fast 40 Jahre alte Fahrzeug befindet sich noch weitestgehend im Originalzustand. Wir möchten den Bus wieder auf die Straße bringen und für Heimatgeschichtliche Sonderverkehre in Zusammenarbeit mit dem Heimatbund Märkischer Kreis und den lokalen Heimatvereinen und Institutionen durchführen.

Für den langfristigen Erhalt des Omnibusses ist jedoch eine sorgfältige Sanierung  nötig. Sowohl die Technik, als auch die Karosserie müssen gemacht werden.
 
Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie ein Stück Heimatgeschichte des Märkischen Kreises zu erhalten und langfristig durch Sonderverkehre zu vermitteln.

V264 auf der Überführung in die Heimat: https://www.youtube.com/watch?v=3xc0FpIrqiA