Studium für Wangyal

Ein Hilfsprojekt von „nilam e.V.“ (N. Kossak) in HP 176215, India, Indien

3 % finanziert

N. Kossak (verantwortlich)

N. Kossak
Wangyal und sein großer Traum vom Zeichnen

Tsering Wangyal ist in Darjeeling, im Nordosten Indiens, als drittes von fünf Kindern aufgewachsen, wo er die höhere Schule nach der 12. Klasse abgeschlossen hat. Mit 22 Jahren ist er nach Ladakh gekommen.
Ein Verwandter, den er in Leh besuchte, hat ihm von der Möglichkeit, als Lehrer in das entlegene Zanskar-Tal zu gehen, erzählt.
Da weder seine Mutter Tsering Yangchen, 52, noch sein Vater Lahkchung, 60, die beide Ende der 50er Jahre aus Tibet nach Darjeeling ins indische Exil geflohen waren, über ein Einkommen verfügen, sah Wangyal in dem Angebot die Chance, für seine Eltern sorgen zu können – und nahm die Stelle an.
Seither schickt er ihnen von seinen 90 Euro-Monatsgehalt etwa 60 Euro. Von dem wenigen, was übrig bleibt, unterstützt er zusätzlich seinen jüngeren Bruder Thupten Gyaltsen, 21, der in Dharamsala, dem Sitz des Dalai Lama und der tibetischen Exilregierung, die buddhistische Kunst des „Thangka“-Malens erlernt.
Wangyal hat den großen Traum, selbst in Dharamsala das Thangka-Malen zu erlernen.
Durch Spenden konnten wir ihm mittlerweile mitteilen, dass die ersten Semester bereits finanziert sind - dass Wangyal tatsächlich im März 2011 nach Dharamsala reisen konnte, um sein Studium aufzunehmen, war somit ein unbeschreibliches Gefühl! Dennoch brauchen wir weiterhin auch Eure Hilfe und Unterstützung, damit Wangyal sein Studium fortsetzen kann - und seinen Traum er-leben darf!
Etwas, das Mut macht und ausstrahlt auf andere!

Weiter informieren:

Ort: HP 176215, India, Indien

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an N. Kossak (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …