Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Dezember-Spende für Futter & medizin.Versorgung herrenloser Katzen in GERA

Fill 100x100 bp1541007812 dsc 1397

Katzenfutter, medizinische Versorgung und Kastrationen sind sehr teuer und werden von uns bezahlt. Ohne großzügige Spenden wäre dies kaum möglich, denn wir finanzieren die ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Bitte hilf auch du! Danke.

Nicole K. von Tierschutzverein Gera und Umgebung e.V. Nachricht schreiben

Wir vom Tierschutzverein Gera und Umgebung e.V. setzen uns seit vielen Jahren für den Tierschutz im Raum Gera ein. Das größte Projekt ist die Bekämpfung des Leides und der Ausbreitung der Population freilebender herrenloser Katzen. Seit Jahren kämpfen wir für die Aufnahme einer Kastrationspflicht freilebender Katzen in die Geraer Stadtordnung, bisher ohne Erfolg. Leider breiten sich so auch viele Krankheiten aus. 
Unermüdlich fangen unsere ehrenamtlichen Mitglieder verwilderte Hauskatzen ein, um sie zur Kastration und Untersuchung zum Tierarzt zu bringen. Diese Kastrationen sind sehr teuer und werden von uns bezahlt. Ohne großzügige Spenden von Tierfreunden wäre dies kaum möglich, denn wir finanzieren dies ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Nach erfolgter Kastration und Genesung werden die verwilderten Tiere – wenn möglich - wieder an den Fundort zurück gebracht, da sie häufig nicht zu domestizieren sind. Katzen, die eine längere Genesungsphase benötigen und/oder vom städtischen Tierheim nicht versorgt werden, können bis zur vollständigen Gesundung auf unserer kleinen Katzenstation verbleiben. Nicht selten werden in dieser Phase die wilden Hauskatzen durch unsere lieben Tierfreunde gezähmt. Gelingt dies, wird sich anschließend um eine Vermittlung bemüht.
Einige unserer Mitglieder betreiben Futterstellen in Gera, wo die Tiere gefüttert, kontrolliert und bei Erkrankung oder zur Kastration zum Tierarzt gebracht werden. 

Wir brauchen derzeit pro Monat für die Katzenstation und die vielen Futterstellen in Gera ca. 400 Dosen (je 400g) Nassfutter und 50 kg Trockenfutter, sowie Streu und Spielzeug.
Angaben zu Kosten für den Dezember für Kastrationen und medizinische Versorgung sind kaum machbar. Denn wir wissen heute noch nicht, wie viele Katzen/Kater wir im kommenden Monat fangen oder gebracht bekommen. 
Sicher ist, die Kastration für Katzen kostet etwas über 100€ und für Kater 60€.

Wir können daher immer Hilfe gebrauchen. Bitte hilf auch du! 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten