Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Ankommen und Leben in Hamburg

Fill 100x100 bp1522874296 img 7692 1

Es geht um Teilhabe! Wir möchten Geflüchtete dabei begleiten, in Hamburg anzukommen, Deutsch zu lernen, eine Ausbildung o. Arbeit zu finden, Kontakte zu knüpfen, sich mit unserem Leben vertraut zu machen und ein eigenes, selbständiges aufzubauen.

Petra U. von Integrationshilfe für Flüchtlinge e.V.Nachricht schreiben

Das Wichtigste ist Teilhabe!
So erleben wir es jeden Tag bei den rund 40 Geflüchteten in unserer Gruppe, wenn sie wieder etwas mehr Deutsch gelernt haben, sich ehrenamtlich in einem Freiwilligenprojekt oder in einem Verein engagieren, ein Praktikum machen können oder Aussicht auf eine Ausbildung haben. Dann wird Ankommen in Hamburg Realität, es steigt die Motivation, sich weiter zu entwickeln und es wird leichter und selbstverständlicher, sich in Deutschland zu integrieren.

Deshalb ist unser Ziel,
Geflüchtete auf ihrem Weg zu begleiten, ihnen ein Stück unseres Lebens näher zu bringen und sie dabei zu unterstützen, an unserer Gesellschaft teilzuhaben.

Und es gibt erste Erfolge auf dem Weg in ein selbständiges Leben.
Ein paar der jungen Männer aus Afghanistan, dem Iran, aus Syrien und Ghana haben bereits einen Ausbildungsplatz als Maler, Friseur, Koch, Elektriker und Anlagen- und Maschinenführer gefunden. Die anderen büffeln weiter Deutsch, absolvieren teilweise Praktika und hoffen auf den Sprung in die Ausbildung.

Eine Gruppe von sechs Freiwilligen engagiert sich jedes Wochenende mit großem Einsatz für den NABU, sie sind eine feste Größe bei allen Naturschutzmaßnahmen, die der NABU in Hamburg unternimmt. Andere helfen wechselnd bei verschiedenen Projekten, bei denen Freiwillige gebraucht werden.

Viele dieser kleineren und größeren Schritte auf dem Weg in ein selbständiges Leben sind mit Kosten verbunden.
- Lehrbücher für den Deutschunterricht werden benötigt.
- Berufsbekleidung und anderes Equipement für ein Praktikum / eine Ausbildung müssen angeschafft werden.
- Die Berufsschule ist für die meisten Geflüchteten in Ausbildung die größte Hürde. Manche Fächer können sie nur mit Nachhilfe erfolgreich abschließen.
- Wir möchten Freiwilligentätigkeiten der Geflüchteten unterstützen, über die sie in Kontakte mit Deutschen kommen. Wer sich ehrenamtlich engagiert, erhält eine kleine finanzielle Anerkennung vom Verein.
- Wir wollen Freizeit miteinander verbringen, um über gemeinsame Unternehmungen unseren Alltag näher zu bringen, Normalität herzustellen und auch darüber Integration zu fördern.
- und es fallen auch immer wieder Kosten bei Behörden, Anwälten und Ärzten an, die wir mit einem kleinen Beitrag versuchen zu unterstützen.

Sie wollen helfen?
Ihre  Spenden helfen uns, Geflüchtete auf ihrem Weg in ein selbständiges Leben, das durch Teilhabe an unserer Gesellschaft geprägt ist, zu begleiten. Dafür danken wir Ihnen!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140