Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Rettung für Schmetterlinge, Bienen und Hummeln

Fill 100x100 bp1527578523 stiftung logo gruener rand mittel

Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten werden immer seltener, weil ihr Lebensraum vernichtet wird. Sie brauchen artenreiche Blumenwiesen, um überleben zu können.

K. Marggraf von Stiftung Naturschutz Schleswig-HolsteinNachricht schreiben

Früher waren Tagfalter wie der „Große Fuchs“, Schmetterling des Jahres 2018, häufige Gäste in Gärten und Natur. Leider haben wir heute  immer seltener die Gelegenheit, uns an den anmutigen Faltern zu erfreuen. Denn 70 Prozent unserer  in Schleswig-Holstein heimischen Tagfalter sind bedroht und stehen auf der Roten Liste. Grund hierfür ist der großflächige Verlust ihrer Lebensräume und der Einsatz von Chemikalien in Land- und Forstwirtschaft. Viele Wiesen sind zu monotonen Gras-Äckern geworden, die Insekten keinen Lebensraum mehr bieten. Sie werden gedüngt, gespritzt und bis zu viermal im Jahr gemäht. Da ist es für Schmetterlinge unmöglich, Nektar oder einen Entwicklungsplatz für die Raupen zu finden. Schmetterlinge brauchen vielfältige, sonnige Blumenwiesen mit heimischen Wildpflanzen in einer strukturreichen Landschaft. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten