Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Elterntraining, Elternstärkung, Stärkung von Elternkompetenzen

Fill 100x100 logo mit www.l a.org 5 2 mb lebensarchitektur  hilfen f kinder

Regelmäßig wird das Problem am Kind fest gemacht, wenn Eltern Hilfen zur Erziehung brauchen! Erst bei genauem Hinsehen wird deutlich, dass das Problem in Wirklichkeit im Kompetenzbereich der Eltern liegt. Ziel ist es an den Ursachen anzusetzen.

Bernhard Santiago K. von Lebensarchitektur-Hilfen für Kinder u JugendlicheNachricht schreiben

Eltern sind die erste Adresse, wenn es um das Wohl von Kindern geht. Der Lebensarchitektur e.V. gibt Kindern und Jugendlichen ein Zuhause, die u.a. aus einer Vielzahl von schwerwiegenden Gründen nicht bei ihren Eltern leben können. 
Damit die Verbundenheit zu den Eltern gestärkt oder Eltern selbst die Erziehungsverantwortung für ihre Kinder wahrnehmen können, bietet der Lebensarchitektur e.V. Elterntrainings und Elternstärkungsprogramme an.

Eine öffentliche Finanzierung gibt es in diesem Rahmen nicht. Dies verwundert umso mehr, als dass unbestritten sein dürfte, dass die Hilfen für eine gestärkte Elternkompetenz, immer auch eine ganz besondere Hilfe für die Kinder der Eltern darstellen.
Ein Kind das mit der Mutter zur Besichtigung in die Kinder- und Jugendwohngemeinschaft kam meinte zum Ende des Besuches: "Wenn ich das so höre, müsste ja meine Mama und nicht ich in die Wohngemeinschaft einziehen". - Wie  wahr!

Aber aus dem Fokus traditioneller Institutionen wird das Problem regelmäßig am Kind fest gemacht, wenn Eltern Hilfen zur Erziehung brauchen! Erst mit einem vertieften Blick wird oft deutlich, dass das Problem in Wirklichkeit im Kompetenzbereich der Eltern liegt. 
Wer Kindern ursächlich helfen will kann dies hier mit der Unterstützung zur Finanzierung professioneller Elterntrainings und Elternstärkungsprogramme.

Die  Hilfen für die Eltern beginnen mit regelmäßigen Elterngesprächen und erweitern sich über Elternstärkungsprogramme, die über mehrere Tage mit den Eltern von einer Familientherapeutin und oder Psychologen geleitet und in einem eigenen Haus, neben den Eltern mit den Pädagogen der Kinder aus der Wohngemeinschaft, durchgeführt werden.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten