Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Digitaler Lehrpfad zur NS-Geschichte in Stuttgart

Fill 100x100 default

Der „Digitale Lehrpfad zur NS-Geschichte in Stuttgart“ vermittelt an den authentischen Orten Ereignisse, die sich während der NS-Zeit dort abspielten. Der öffentliche Raum wird zur Ausstellung und zum Lernort.

R. Laich von NS-Familien-Geschichte e.V.Nachricht schreiben

Das Projekt „Digitaler Lehrpfad zur NS-Geschichte in Stuttgart“ vermittelt an den authentischen Orten Ereignisse, die sich während der NS-Zeit in der Region Stuttgart abspielten. Das Projekt ist eingebettet in ein größeres Internetprojekt, das die Verwirklichung weiterer regionaler „Digitalen Lehrpfad zur NS-Geschichte“ zum Ziel hat. Das Stuttgarter Projekt ist unser Pilotprojekt in diesem Rahmen.

Die Inhalte werden erarbeitet in Kooperation mit regionalen Initiativen, die technische Umsetzung erfolgt durch den Projektträger, unseren gemeinnützigen Verein „NS-Familien-Geschichte: hinterfragen - erforschen - aufklären e.V.".

Gefördert wird das Projekt im Rahmen der „Google Impact Challenge Deutschland”. Diese Spendensammlung hat zum Ziel, weitere Mittel zur Kofinanzierung zu akquirieren. Diese werden in die Erstellung der Inhalte einfließen.

Das Konzept „Digitaler Lehrpfad zur NS-Geschichte“ greift das mobile Medienverhalten in der Gesellschaft auf, um dieses schwierige Thema zeitgemäß und anschaulich zu vermitteln.
Das Projekt gibt eine Antwort auf die in den letzten Jahren verstärkt geführte Diskussion, wie Wissensvermittlung über die NS-Herrschaft an nachfolgende Generationen auch ohne Zeitzeug/innen gelingen kann.

Wissen und Fakten werden durch den Digitalen Lehrpfad nicht schulbuchartig abstrakt rezipiert; stattdessen werden die behandelten Themen anhand realer, detailreicher und belegter persönlicher Biografien und Fakten und an authentischen Orten aus der Abstraktion geholt und für das Publikum anschaulich und erlebbar. Dabei werden explizit auch Täterbiografien dargestellt, die deutlich machen, dass NS-Täter oft aus der Mitte der Gesellschaft kamen.

Der Lehrpfad ermöglicht eine vielschichtige Auseinandersetzung mit dem Thema Nationalsozialismus: Die Besucher/innen werden motiviert, sich mit der globalen, der lokalen und der ganz persönlichen Ebene der NS-Zeit auseinander zu setzen.

Weitere Informationen: http://ns-familien-geschichte.de/themen/digitaler-lehrpfad

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten