Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Hanseatic Help e.V. | Für Menschen in Hamburg "einfach machen"!

Fill 100x100 default

Hanseatic Help (ehemals Kleiderkammer Messehallen) unterstützt in Hamburg Flüchtlinge, Obdachlose und andere Mitmenschen mit Kleidung, Schuhen und anderen Sachspenden. Unser Motto: Einfach Machen! Gemeinsam für mehr Miteinander und gute Integration.

B. Höper-Riesen von Hanseatic Help e.V.Nachricht schreiben

Unkomplizierte Hilfe - dort wo sie gebraucht wird
Hanseatic Help ist im Sommer 2015 entstanden. Unbürokratisch und spontan entstand die größte Kleiderkammer Deutschlands auf dem Hamburger Messegelände. Dem Phänomen „Kleiderkammer Messehallen“ folgte die Gründung des Vereins Hanseatic Help e.V. im Oktober 2015.

Tausende hilfsbereite Hamburger unterstützen unser Wirken für Geflüchtete, Obdachlose, alte und junge Mitmenschen mit Sachspenden, mit Geldspenden und mit pragmatischem Anpacken weiter.

Wir sammeln, sortieren und verteilen Kleidung, Hygiene- und Schulartikel sowie viele andere Dinge des täglichen Bedarfs. Wir unterstützen über 400 Initiativen, Organisationen und Unterkünfte. Ein selbst entwickeltes IT-basiertes Warenwirtschaftssystem hilft bei der Bearbeitung von bis zu 25.000 Artikeln pro Woche - bis zu 5 LKW-Fahrten pro Tag.

Unser Einsatzgebiet ist vor allem Hamburg und Norddeutschland. Bis Ende 2017 haben wir so über fünf Millionen Sachspenden an Bedürftige weitergeben können. Hilfsgüter, die nicht gespendet werden, kaufen wir zu. Die Zukäufe werden durch private Spenden finanziert.

Mit Sachspenden, die wir auf absehbare Zeit nicht benötigen, helfen wir in ganz Deutschland und direkt in globalen Krisenregionen wie Nordirak, Syrien, Lesbos, Samos oder Haiti.

Unsere Basis ist das freiwillige Engagement. Uns unterstützen zudem deutsche und geflüchtete Teilnehmer des Bundesfreiwilligendienstes und eines beruflichen Integrationsprogramms.

Auszeichnungen
Das zeigt Wirkung. Und erfährt Anerkennung. Im Dezember 2016 wurden wir von der ZEIT mit dem Marion-Dönhoff-Förderpreis ausgezeichnet. Im Sommer 2017 erhielten wir den startsocial-Sonderpreis der Bundeskanzlern Dr. Angela Merkel.

Hier ein paar Beispiele, was Deine Spende möglich macht:

>> Kauf von Schlafsäcken
Wir sammeln Schlafsäcke auch auf Festivals. Doch das reicht nicht, um Obdachlose in Hamburg vor der Kälte zu schützen.
Mit rund 15 bis 18 Euro können wir einen warmen Schlafsack kaufen.

>> Kauf von Schuhen
Der Bedarf an Schuhen - in passenden Größen - ist um ein vielfaches größer als das Angebot an Sachspenden.
Mit rund 12 Euro können wir schon ein paar Schuhe kaufen

>> Kauf von warmer Kleidung
Besonders Kleidung in kleinen Herrengrößen fehlt. Mit ein paar Euro können wir diese hinzukaufen und an unsere Partnerorganisationen zur Verteilung weiterreichen.

>> Unterstützung der Vereinsarbeit
Tagtäglich fallen Kosten für den Betrieb, für Material, für die Verpflegung der Helferinnen und Helfer sowie diverse andere Dinge an. Mit der Unterstützung der Vereinsarbeit hilfst Du uns zu helfen.

Weitere Infos findest Du auf unseren Seiten:
https://www.hanseatic-help.org
https://www.facebook.com/HanseaticHelp/

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140