Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Medikamente für Amon

Berlin, Deutschland

Beendet Medikamente für Amon

Fill 100x100 anja11

Spende, Medikamente, Amon Kaufmann, Physik, Glioblastom, CUSP9, multiforme, alternative Therapie, temodal, temozolomide, amon, kaufmann, Marc Halatsch, Ben Williams, surviving Terminal cancer, Hirntumor überleben, cleanes mrt, clean MRI, glioblastoma

Andrea V. von Andrea V.Nachricht schreiben

Amon studiert an der Humboldt Universität zu Berlin Physik.
Im Herbst letzten Jahres wurde bei Amon ein Glioblastom diagnostiziert. Der Tumor lag so günstig, dass er im November 2014 operiert werden konnte. Leider hat er unter der OP einen Schlaganfall erlitten und war halbseitig gelähmt. Inzwischen hat sich Amon mit unglaublicher Energie und Disziplin von diesen Schicksalsschlägen sehr gut erholt. Er kann wieder laufen, Rad fahren, musizieren und ein selbstbestimmtes Leben führen.

Er war durchgehend in ärztlicher Behandlung und hat alle gängigen Abläufe (Bestrahlung, Chemo) einer Krebserkrankung absolviert.
Leider wurde bei ihm nun ein Rezidiv (erneuter Tumor) festgestellt. Das Problem bei der Behandlung von Gehirntumoren ist ja, dass wirksame Medikamente nicht die Blut-Hirn-Schranke passieren können. Deshalb ist diese Tumorart besonders schwer behandelbar.
Amon ist erst 26 Jahre alt und von der Krebserkrankung abgesehen, in sehr guter gesundheitlicher Verfassung ist, wie man an dem aktuellen Bild sehen kann. Deshalb wäre es jetzt wichtig ohne Zeitverlust mit der Therapie zu beginnen.

Amon hat eine sehr liebevolle und engagierte Familie an seiner Seite. Seine Mutter hat nun eine alternative Behandlungsmethode gefunden, bei der ein Cocktail aus verschiedenen zugelassenen Medikamenten verabreicht wird, die jedoch offiziell nicht gegen Hirntumore sind. Unter den Teilnehmern dieser Behandlungsmethode gibt es bereits Langzeitüberlebende. Diese Methode ist allerdings noch nicht zugelassen, wird aber unter der Betreuung eines niedergelassenen Arztes durchgeführt.

Das Problem ist, dass die Medikamente zwar zugelassen sind, allerdings für andere Erkrankungen, somit werden die Kosten nicht von der Krankenkasse übernommen.
Die Medikamente kosten pro Monat 2000 Euro und die Behandlung muss über mindestens 1 Jahr durchgeführt werden. Damit werden voraussichtlich Kosten von insgesamt 24 000 bis 25 000 Euro entstehen. Da Amon noch studiert hat er kein Einkommen und wird von seiner Mutter finanziert. Seine Mutter ist vor Kurzem pensioniert worden, was die Finanzierung dieser Behandlung sehr erschwert. Mehr Infos:
http://tinyurl.com/phup4zq

Nun fragen Sie sich bestimmt wie ich zu diesem Aufruf komme. Natürlich aus reinem Eigennutz. ;)
Ich arbeite im Prüfungsamt des Institutes für Physik an der HU. Über die Jahre seines Studiums sind wir Freunde geworden und spielen gern zusammen Schach. Wobei meine Schachkünste noch sehr ausbaufähig sind. Unsere Partien sind immer sehr lustig, z.B. beim Streit um Regeln oder welche Züge ein Pferd so tun darf.
Bitte helfen Sie mit, damit ich meinen super Schachlehrer nicht verliere und ihn eines Tages schachtechnisch in Grund und Boden stapfen kann - Sie sehen, purer Eigennutz.

Bitte geben Sie Amon mit Ihrer Spende die Chance auf ein erfülltes, langes und glückliches Leben.

Sollte mehr Geld gespendet werden, als für die Therapie benötigt wird, wird es komplett an betterplace.org gespendet.