Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Unterstütze unsere Kampagne! Mit Lebensmitteln die Welt verändern

Fill 100x100 marco keller bei den dreharbeiten zu kahlschlag   der kampf um brasiliens letzte w lder

Mit dem Kinofilm AGROkalypse und der Kampagne "Soja – wie Lebensmittel die Welt verändern" kämpfen wir für Menschenrechte, Umweltschutz und den nachhaltigen Anbau von Lebensmitteln. Unterstütze unsere Arbeit jetzt!

M. Keller von COREOPERATION e.V. Nachricht schreiben

Mit dem Kinofilm "AGROkalypse" und der Kampagne "Soja – wie unsere Ernährung die Welt verändert" kämpfen wir für Menschenrechte, Umweltschutz und den nachhaltigen Anbau von Lebensmitteln! 

Es ist wichtig, dass immer mehr Menschen verstehen, wie Soja unsere Ernährungsgewohnheiten beeinflusst und wie die weltweit agierenden „Global Player“ die natürlichen Ressourcen geradezu verschlingen und auslöschen. Ein komplexes zerstörerisches Wechselspiel, das Menschen, Tiere, Pflanzen und Erde in den Mahlstrom globaler Zerstörung treibt. Mit dem Film "AGROkalypse - Der Tag, an dem das Gensoja kam" zeigen wir diese Zusammenhänge am Beispiel von Mato Grosso do Sul (Brasilien) und den Ureinwohnern vom Volk der Guaraní-Kaiowá auf. Ein sehr persönlicher Film, da wir uns seit 12 Jahren vor Ort engagieren und die Menschen und Entwicklungen begleiten. Wir suchen nach einer Lösung für alle. Wir liefern Denkanstöße und regen Diskussionen an. Wir fordern zu Veränderung und Einmischung auf. Hierfür stellen wir Kinos, NGOs, Bildungseinrichtungen und Aktivisten ein Kampagnenpaket zur Verfügung und laden sie zu öffentlichen Filmführungen und Diskussionsrunden mit dem Publikum ein.

Warum benötigen wir eure Unterstützung?

Gerade befinden wir uns mit unserem Projekt an einem schwierigen Punkt. Aus unserer Erfahrung mit dem letzten Film "KAHLSCHLAG - Der Kampf um Brasiliens letzte Wälder" wissen wir, dass es arbeitsintensiv und zeitaufwendig ist, einen Film zu vertreiben und eine Kinotour zu organisieren. Jetzt wollen wir alles geben und alles richtig machen. Damit das bestmöglichst klappt, brauchen wir eure Unterstützung! 

Bei dem Film und der Kampagne handelt es sich um ein Low-Budget Projekt. Mit viel Herzblut haben wir die Kampagnenmaterialien auf die Beine gestellt. Unsere finanziellen Mittel sind erschöpft und unsere ehrenamtlichen Kapazitäten am Limit. Für den Vertrieb und den Feinschliff des Films steht momentan kein Geld mehr zur Verfügung - aber professionelles Personal, das uns gern gegen einen geringen Lohn unterstützen möchte! Das notwendigste haben wir hier nun zusammengefasst und dafür brauchen wir Deine Spende! Damit wir anfangen können. Und jeder Betrag, ob klein oder groß hilft uns... 

Wer unterstützt euch bereits? Wer ist alles offizieller Kooperationspartner?

Beim Film:
Amnesty International, Brasilien Initiative, KoBra, FIAN, VEBU.
 
Bei der Kampagne:
Brot für die Welt, Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ)

Wo steht unser Projekt? In welcher Phase befindet es sich?

Die Vorbereitungen für die Kampagne sind bereits in vollem Gange.
1. Der Filmschnitt ist fertig. 
2. Die Website dazu im Aufbau (www.agrokalypse.de). Die Infowebsite www.coreoperation.org ist online.
3. Der Vertrieb hat bereits begonnen und die Filmtour beginnt ab dem 14.Juni.

Jetzt beginnt die heiße Phase. Lasst uns gemeinsam die Welt verbessern.


Hilf mit, das Projekt zu verbreiten