Deutschlands größte Spendenplattform

COREOPERATION e.V.

wird verwaltet von M. Keller

Über uns

Menschenrechtsverletzungen, Umweltzerstörung und soziale Ungleichheit gehören in vielen Ländern der Welt zur Tagesordnung. Ebenso gibt es fast überall engagierte Menschen, die gegen das Unrecht ankämpfen. Coreoperation e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Menschen, ihren Projekten und den mit ihnen verbundenen Organisationen im Ausland unter die Arme zu greifen.

Durch Veröffentlichung von filmischen oder fotografischen Dokumentationen, durch Vorträge und Texte unterstützen wir die Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit von NGOs und sozialen Organisationen vor Ort.

Letzte Projektneuigkeit

Filmveröffentlichung von "OLINDA - Heartbeats of Brazil"

  M. Keller  21. Oktober 2021 um 17:03 Uhr
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,
liebe Freunde und Bekannte!

Ich hoffe ihr seid bislang gesund durch die Corona-Pandemie gekommen und genießt wieder die Rückkehr zur Normalität. Nach einer schwierigen Zeit, in der die Veröffentlichung von "OLINDA - Heartbeats of Brazil" nicht möglich war, freue ich mich sehr, dass ich nun die ersten regulären Veranstaltungen planen kann.

Hierzu habe ich tolle Neuigkeiten:
Von „OLINDA – Heartbeats of Brazil“ gibt es mittlerweile zwei Fassungen. Eine Kurz- und eine Langfassung. Außerdem ist der Film mittlerweile mehrsprachig verfügbar. Diesen Freitag wird die Kurzfassung des Films auf dem 36.Filmfest in Osnabrück uraufgeführt. Hierzu wurde ich eingeladen und freue mich schon sehr auf das anschließende Filmgespräch und darauf, vielleicht hier und da ein paar bekannte Gesichter zu sehen. Im Dezember wird der Film zudem zum ersten Mal international auf dem „Festival de Cinema de Alter do Chao“ im brasilianischen Amazonas vorgeführt. Die Doku stand hierfür in Bewerbung mit 2743 Filmen aus 122 Ländern und ich bin über- und überglücklich, dass der Film für dieses renommierte Filmfest ausgewählt wurde.
 
Daneben arbeite ich an den Vorbereitungen für die Filmtour und hoffe, dass ich die Doku noch dieses Jahr in den ersten Kinos zeigen kann. Der Kinomarkt stellt jedoch, aufgrund der Corona-Pandemie, einige Herausforderungen dar. Viele Filme, wie auch OLINDA, sind während der letzten eineinhalb Jahre auf der Strecke geblieben und so ist es derzeit schwierig, Kinospielzeiten auf dem überfüllten Filmmarkt zu bekommen. Und da ich den Vertrieb bislang alleine umsetze, hoffe ich auf hilfreiche Kontakte zu aufgeschlossenen Kinobetreibern, Brasilien-, Kultur-, und Musikgruppen, welche die Doku vorführen möchten.
 
Die Organisation einer Filmvorführung ist natürlich auch über private Initiativen möglich. Falls ihr also Ideen oder Kontakte habt, die Doku öffentlich zeigen möchtet, so lasst es mich gerne wissen. Nach Möglichkeit komme ich auch zu einer anschließenden Publikumsdiskussion dazu und kann zur gegenwärtigen Situation in Brasilien und zu den Dreharbeiten ein vielseitiges Gespräch anbieten.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/062/155/263706/limit_600x450_image.jpg

„OLINDA – Heartbeats of Brazil“ kann bereits ab dem ersten Dezember für Filmvorführungen angefragt werden. Empfehlt den Film gerne weiter!

Es wurde auch bereits eine Filmhomepage gestaltet. Diese ist unter folgendem Link aufrufbar:
www.coreoperation.de/olinda-movie

Zudem gibt es auch eine Filmseite auf Facebook unter:
www.facebook.com/Olindamovie

Crowdfunding und Spenden:
Mit der Planung der Filmtour steigen derzeit auch meine Kosten. Damit ich diese unabhängige Filmarbeit weiter voranbringen kann, freue ich mich weiterhin über alle, die meine Presse- und Netzwerkarbeit, die Werbung und die Reisekosten mit einer Spende unterstützen. Die Produktionskosten von OLINDA sind zudem längst nicht gedeckt und werden wohl auch nie rückwirkend finanziert werden können. Umso mehr würde es mir helfen, wenn in den nächsten Wochen ein Reisekostenbudget für die Filmtour zustande kommt. Dies würde die Chancen steigern, dass OLINDA tatsächlich den Weg ins Kino schafft und ich dem Wunsch vieler Kinobetreiber, bei einer Vorführung anwesend zu sein, nachkommen kann. 

Link zum Crowdfunding:
https://www.betterplace.org/de/projects/62155

Abschließend ein herzliches Dankeschön an alle, die meine Projekte bisher unterstützt haben und sich für meine Arbeit interessieren!
 
 Bis bald und bleibt gesund,
 
 euer Marco Keller  



weiterlesen

Kontakt

Karlstr. 48
79104
Freiburg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite