Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Jona 's Grundschulprojekt: Das Leben be-greifen - praxisorientiertes Lernen

Fill 100x100 default

Viele Schüler in den sozialen Brennpunkten Berlin-Staakens haben schulische Probleme. Wir möchten, dass auch diese Kinder Spaß am Lernen haben. Wir führen die Projekte "Jona's Grundschulprojekt", "Jona's Medientraining" und "Jona's Vorschule" durch.

Christina D. von Stiftung JonaNachricht schreiben

Lernen mit allen Sinnen: Kinder „be-greifen“ die Welt, indem sie die Wirklichkeit ertasten oder entdecken, ausprobieren oder experimentieren. Viele Schüler in den sozialen Brennpunkten Berlin-Staakens haben schulische Probleme. Wir möchten, dass auch diese Kinder wieder Spaß am Lernen haben.

Im Pilotprojekt „Jona’s Grundschulprojekt“ führen wir täglich am Vormittag außerschulischen Unterricht in Jona’s Haus durch. Entsprechend des Lehrplans werden Themen in Kleingruppen in verschiedenen Modulen praktisch erarbeitet. Lernen findet hier spannend und kreativ mit allen Sinnen statt. Zum Thema Wintermärchen werden beispielsweise Theaterszenen erarbeitet, in der Küche werden märchenhafte Rezepte gekocht und im Bastelraum entstehen kreative Werkstücke zu Märchenmotiven. Unser besonderer Fokus liegt auf der Partizipation und sozialen Interaktion der Schüler. Nachweislich bessert sich durch Jona’s Grundschulprojekt deren Leistungsniveau, Sozialverhalten und Lernbereitschaft.

„Jona’s Medientraining“ findet direkt in den umliegenden Grundschulen statt. Digitale Medien sind bereits Teil der Lebenswelt von Grundschülern. Im Unterricht sollen ihre Chancen genutzt werden, um neue Lehr- und Lernmöglichkeiten zu schaffen. Hierfür bietet das Projekt Lehrkräften und Schülern innovative Hilfestellung. Erfahrene Medienpädagogen unterstützen bei der Planung und Umsetzung des Unterrichts mit digitalen Medien. So entstehen zum Beispiel kleine Filmclips zur Frage „Wie binde ich mir eine Schleife?“ oder eine Bild-Ton-Collage zum Thema „Wie geht die Uhr?“. Die Schüler werden selbst zu Autoren, das interaktive Lernen wird gefördert.

Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung. Die Integration von Flüchtlingskindern in den Grundschulunterricht stellt für alle Beteiligten eine große Herausforderung dar. In „Jona’s Vorschule“ werden Kinder aus Flüchtlingsheimen deshalb spielerisch auf die Schule vorbereitet. Sprachförderung, Integrationspädagogik und eine individuelle Betreuung mindern den „Kulturschock“ und begünstigen eine schnelle Integration. Zum Alltag gehören u.a. auch das gemeinsame Essen und das Kennenlernen von Umgangsformen sowie die Entdeckung der Umgebung von Jona’s Haus. Flüchtlingskinder sollen die Chance haben, mit Gleichaltrigen in Kontakt zu treten, sich sozial zu integrieren und schließlich auch schulisch zu partizipieren. 

Alle Projekte werden wissenschaftlich begleitet und evaluiert, unter anderem von ProfessorInnen der FU Berlin und der Evangelischen Hochschule Berlin, EHB. 

Helfen Sie mit, damit sich auch Flüchtlingskinder auf die Einschulung freuen und Grundschüler erfahren, wie viel Spaß es macht zu lernen!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten