Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Wissensdurst in Uganda - Mehr als Wasserversorgung schenken!

Gayaza, Rakai District, Kyotera County, Uganda

Wissensdurst in Uganda - Mehr als Wasserversorgung schenken!

Fill 100x100 original dscf8099.3

Regenwasser-Zisternen versorgen 405 Schüler in Gayaza/Uganda. Umweltschonend Bauen mit ISSB-Technologie (Interlocking Stabilised Soil Blocks). Absolventen der beruflichen Klassen erhalten eine berufliche Perspektive.

Lena W. von Ingenieure ohne Grenzen e.V.Nachricht schreiben

Projekt im Überblick
Wasserversorgung und umweltschonende Bautechnik mit ISSB-Ziegeln sind Schwerpunkte unseres Projektes im Südwesten von Uganda. 2015/16 wurden 2 Zisternen zur Wasserversorgung der weiterführenden Schule in Gayaza gebaut. 2017 stehen an: Verbessern der Essens-Hygiene durch den Bau eines Speisesaals mit integrierter Küche aus ISSB-Ziegeln. 
Ausgangssituation
Im Rakai District ist die Lebenssituation noch schwieriger als in anderen Landesteilen von Uganda. Viele Kinder und Jugendliche haben ihre Eltern durch AIDS verloren. Sie werden von Familienangehörigen versorgt oder sind ganz auf sich allein gestellt. Schulgeld für die Secondary School (Klasse 8-12) führt diese Familien an Grenzen ihrer Belastbarkeit. Unser Partner ARCOS bemüht sich, auch den Ärmsten den Schulbesuch zu ermöglichen. Große Entfernungen und teurer Transport sind der Grund, dass viele Schüler in der Schulzeit auf dem Schulgelände in sehr schlichten Schlafsälen wohnen. 
Ausgangspunkt unseres Engagement war: ARCOS konnte nicht den Wasser-Mindestbedarf für seine Tages- und Internatsschüler bereitstellen. Sie mussten viel Zeit aufwenden, um Wasser von der 3 km entfernten, verunreinigten Wasserstelle zu holen.
Projektstatus
Die unterirdischen Regenwasser-Zisternen versorgen nun 405 Schüler inkl. 204 Boarding Students die meiste Zeit des Jahres mit 10-20 Litern Wasser guter Qualität – für Trinken, Körperhygiene und Wäsche waschen. Die für den Bau benötigten ISSB-Ziegel wurden auf dem Schulgelände aus Bodenaushub und Zement hergestellt. Pressen für gerade und gebogene Steine wurden im Projektablauf angeschafft. Damit sind die Voraussetzungen zur Herstellung von ISSB-Ziegeln vorhanden. Noch aber fehlt es an technischem und kaufmännischem Wissen, um daraus Chancen zum Einkommenserzielung zu entwickeln. Und zur Vermarktung von ISSB-Leistungen ist ein "sichtbares" oberirdisches Bauwerk nötig, das Interessenten die Vorteile der ISSB-Technik aufgezeigt.
ARCOS hat aktuell als drängendes Problem das Fehlen von Sitzplätzen zum Essen an uns herangetragen: Die Schüler essen in den Schlafsälen, Essensreste und ungereinigtes Geschirr führen zu unhaltbaren hygienischen Zuständen. Die vorhandene Küche hat keine Lagermöglichkeit für Lebensmittel und die Öfen verbrauchen viel Feuerholz. Zur Verbesserung der Hygiene und der Wirtschaftlichkeit der Essenszubereitung ist ein neues Küchengebäude notwendig.
2017 wollen wir folgende Maßnahmen realisieren
  • Weiterbildung unseres Partners ARCOS: Projektmanagement, Accounting und Kommunikation 
  • Bau eines Speisesaals mit Vorrats- und Küchenraum sowie feuerholzsparenden Öfen
  • Schulung des Küchenpersonals in Hygiene und Wirtschaftlichkeit 
  • Erarbeiten eines Geschäftsmodells zur Nutzung der ISSB-Technik durch ARCOS 
Ausblick
Im Rahmen eines umfassenden WASH-Ansatzes stehen insbesondere eine Hand Washing Station und Abwasseraufbereitung in unserer Folge-Planung.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten