Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Wissensdurst in Uganda - Mehr als Wasserversorgung schenken!

Fill 100x100 original dscf8099.3

Regenwasser-Zisternen versorgen 400 Schüler in Gayaza/Uganda. Umweltschonend Bauen mit ISSB-Technologie (Interlocking Stabilised Soil Blocks). Absolventen der beruflichen Klassen erhalten eine berufliche Perspektive.

Lena W. von Ingenieure ohne Grenzen e.V.Nachricht schreiben

Projekt im Überblick
Wasserversorgung und umweltschonende Bautechnik sind Schwerpunkte unseres Projektes im Südwesten von Uganda. 2015/16 wurden 2 Zisternen zur Wasser-versorgung der weiterführenden Schule in Gayaza gebaut. 2017/18 haben wir ein weiteres Ziel erreicht, Verbessern der Essenshygiene durch den Bau von einem Speisesaal mit integrierter Küche aus ISSB-Ziegeln.
Ausgangssituation
Im Rakai District ist die Lebenssituation noch schwieriger als in anderen Landes-teilen von Uganda. Viele Kinder und Jugendliche haben ihre Eltern durch AIDS verloren. Sie werden von Familienangehörigen versorgt oder sind ganz auf sich allein gestellt. Schulgeld für die Secondary School (Klasse 8-12) führt diese Familien an Grenzen ihrer Belastbarkeit. Unser Partner ARCOS bemüht sich, auch den Ärmsten den Schulbesuch zu ermöglichen. Große Entfernungen und teurer Transport sind der Grund, dass viele Schüler in der Schulzeit auf dem Schul-gelände in sehr schlichten Schlafsälen wohnen. 
Ausgangspunkt unseres Engagement war: ARCOS konnte nicht den Wasser-Mindestbedarf für seine Tages- und Internatsschüler bereitstellen. Sie mussten viel Zeit aufwenden, um Wasser von der 3 km entfernten, verunreinigten Wasserstelle zu holen.
Projektstatus
Gemeinsam mit unserem Partner ARCOS haben wir 2015 und 2016 zwei unter-irdische Zisternen mit je 60 qm an der der Secondary & Vocational School in Gayaza gebaut, so dass die Wasserversorgung der rund 400 Schüler, insbesondere der 200 Internatsschüler, direkt an der Schule gesichert ist. 
2017 wurde mit dem Bau der Dining Hall, integrierter Küche und Lagerraum sowie der Hand Washing Station die Essenshygiene spürbar verbessert. Gleichzeitig dient die Dining Hall als Vorzeigeobjekt für die eingesetzte ISSB-Technik, die ein wesentlicher Bestandteil der Umsetzung war. Interlocking Stabilised Soil Blocks (ISSB) werden im Gegensatz zu konventionellen Ziegeln durch mechanisches Pressen verfestigt und benötigen keinen feuerholzintensiven Brennvorgang.
Ausblick
ARCOS besitzt derzeit zwei manuelle ISSB-Pressen sowie genügendes Know-How im Umgang mit der ISSB-Technologie. Gemeinsam mit unseren Partnern wurde ein schrittweises Konzept für den Einsatz der ISSB-Technologie erarbeitet. Diese Technologie ist unkompliziert und zuverlässig. Das macht es einfach, interessierte Schüler in einer ISSB-Baugruppe zu organisieren, die akquirierte Aufträge ausführt. Die Schüler erwerben neue Fähigkeiten, verdienen etwas Geld und lernen die Vorteile der ISSB-Technologie in der praktischen Anwendung. ARCOS generiert Einkommen durch die Vermietung der Pressen. 
Unser Projektteam hat bei seinem letzten Aufenthalt mit unserem Partner ARCOS mögliche Projektstandorte mit dem dringendsten Bedarf zu Rain Water Harvesting und Hygiene besucht. Wir planen derzeit gemeinsam ARCOS den Bau von Zisternen für die Divine Mercy High School in der Nähe. Von diesem neuen Projekt demnächst mehr hier auf betterplace.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten