Deutschlands größte Spendenplattform

nordakkord 2022 - Das queere Chorfestival

Ein Projekt von Da Capo al dente - queerer Chor Bremen e.V.
in Bremen, Deutschland

Im Mai 2022 werden 20 Chöre mit rund 500 Sänger*innen aus Norddeutschland im Bremer Metropoltheater das zehnjährige Bestehen des Festivals an drei Abenden mit rauschenden Konzerten feiern.

Da capo al dente
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Nach Münster, Hamburg, Leipzig, Köln und Berlin macht das größte queere Chor-Festival Norddeutschlands „nordakkord“ im Mai 2022 in Bremen Station. 

Das Festival sollte turnusmäßig bereits in 2021 stattfinden. Pandemiebedingt mussten wir es auf 2022 verschieben. Dadurch sind uns zusätzliche Kosten entstanden. Aufgrund der anhaltend unsicheren Coronasituation können wir auch aktuell nicht von einer vollen Auslastung des Metropoltheaters ausgehen. Ebenso haben zusätzlich zwischenzeitlich eingetretene Kostensteigerungen bei verschiedenen Positionen und ein erforderlicher hoher Hygieneaufwand unsere Projektkalkulation beeinflusst, so dass ein pademiebedingter Fehlbetrag entstanden ist. Es ist uns wichtig dennoch die Ticketpreise auf einem Niveau zu halten, das einem breiten Publikum die Teilnahme ermöglicht und wir möchten die Teilnahmegebühren der Chöre und Sänger*innen konstant halten. 

Mit euren Spenden unterstützt ihr uns dabei, dass das Festival wie ursprünglich geplant kostendeckend durchgeführt werden kann. 

Denn mit diesem einzigartigen Festival möchten wir, der organisierende und einladende Chor „Da capo al dente - queerer Chor Bremen e.V.“ die Kulturlandschaft unserer Hansestadt bereichern und freuen uns darauf queeres Leben sichtbar zu machen. „nordakkord“ bietet drei rauschende Konzert-Abende. Außerdem gibt es in der Bremer Innenstadt an zwei Nachmittagen Kurz-Konzerte umsonst und draußen für alle. „nordakkord“ ist ein musikalisches Event von und für Lesben, Schwule, Bi-, Trans- und Inter-Menschen, mit dem wir die gesellschaftliche Integration stärken und zusammen Musik und Bremen genießen wollen.

Auf der Bühne des Metropoltheaters präsentieren 20 verschiedene Chöre mit insgesamt etwa 500 Teilnehmenden Chormusik quer durch die Musikgeschichte und über Genregrenzen hinweg: Glitzer, Glamour und große Show, besinnliche und ernste Töne – so vielfältig wie das Leben nun einmal ist. Während der Festivaltage lernen die auswärtigen Gäste tagsüber unser schönes Bremen kennen, nehmen an Stadtführungen oder Radtouren durch das Umland teil oder besuchen Workshops für Gesang oder Bühnenpräsenz.

Ehrenamtlich organisiert wird das Projekt von Da Capo al dente - queerer Chor Bremen e.V. , gegründet 1997 als Da Capo al dente - lesbisch-schwuler Chor Bremen. Mit der Namensänderung Ende 2019 möchten wir unsere Offenheit gegenüber allen Geschlechtern und L(i)ebensformen deutlich machen. Der Chor besteht derzeit aus 28 Sänger:innen und wird geleitet von Washington de Oliveira. In weiterer Unterstützung setzen wir auf ehrenamtliche Helfer:innen, die uns aus Begeisterung für die Musik und aus Solidarität mit unserer queeren Großveranstaltung unterstützen. 
Das Festival ist nicht gewinnorientiert.   Als Schirmherr unterstützt der Bürgermeister der Stadt Bremen, Dr. Andreas Bovenschulte das Projekt.