Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Mercy Ships Deutschland e.V.

wird verwaltet von L. Schizer

Über uns

Mercy Ships entstand 1978 mit der Vision, den Ärmsten der Armen durch medizinische Hilfe an Bord von Hospitalschiffen Hoffnung erlebbar und Heilung zu machen. Weil jeder Mensch wertvoll ist, möchte Mercy Ships sich Menschen annehmen, die durch Krankheit und Armut Ausgestoßene in ihrer Gesellschaft sind und werden. Durch kostenlosen Zugang zu lebensnotwendigen spezialchirurgischen Operationen können diese Menschen in ein gesundes und würdevolles Leben starten.

Mit dem Weltweit größten privaten Hospitalschiff, der Africa Mercy, ist die Organisation immer für 10 Monate im Einsatz in einem Küstenland Westafrikas. Ausgestattet ist das Hospitalschiff mit fünf Operationsälen, einer 82-Betten-Station inklusive Intensiv- und Isolierstation, einem Computertomographen, einer Röntgenstation und einem Labor. In den einzelnen Abteilungen und fünf Operationssälen können Patientinnen und Patienten fachchirurgisch in den Bereichen Orthopädie, Frauenheilkunde, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Augenheilkunde, plastische Chirurgie, allgemeine Chirurgie und Zahnmedizin behandelt werden. An Bord werden Eingriffe vorgenommen, die vor Ort nicht möglich sind oder es werden Patienten behandelt, welche die Kosten für eine Operation nicht aufbringen können. Zusätzlich gibt es physiotherapeutische Angebote für Patientinnen und Patienten sowie Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für lokales Fachpersonal. Ein zahnärztliches Team behandelt in einer an Land eingerichteten mobilen Klinik Menschen mit Zahnerkrankungen. Alle Helfer an Bord stellen Ihre Zeit und Können dafür unentgeltlich zur Verfügung.

Finanziert wird Mercy Ships ausschließlich durch Geld- und Sachspenden von Privatpersonen, Firmen, Stiftungen und Vereinen.

Mehr Informationen unter www.mercyships.de

Letzte Projektneuigkeit

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  L. Schizer  02. März 2012 um 11:44 Uhr

Von den Spendegeldern wurden konnte in Togo mehr als 15 Personen eine zahnmedizinische Behandlung ermöglicht werden. Die Behandlung fand durch ehrenamtliche Zahnärzte und Zahnarzthelfe statt.

Es wurden 615,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Zahnbehandlungen 615,00 €
weiterlesen

Kontakt

Hüttenstr. 22
87600
Kaufbeuren
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite