Deutschlands größte Spendenplattform

Technik ohne Grenzen e.V.

wird verwaltet von N. Nguyen

Über uns

Technik ohne Grenzen e.V. hat sich die Verbesserung der Lebensbedingungen in den Entwicklungsländern zum Ziel gesetzt. Dies wird im Wesentlichen mit folgenden drei Handlungsfeldern erreicht:

- Praxisnahe, an die Situation angepasste Entwicklungszusammenarbeit betreiben, um mit gegebenen Mitteln möglichst viel zu erreichen.
- Durch Bildung und Ausbildung Hilfe zur Selbsthilfe für die Betroffenen leisten.
- Nachhaltigkeit generieren - z.B. durch Mikrobusiness-Ansätze.

Dabei wollen wir unser technisches Know-how sinnvoll einsetzen, um anderen Menschen zu helfen. Dies war der übergeordnete Gedanke bei der Gründung dieses Vereins. Im Namen des Vereins „Technik ohne Grenzen“ steht der Begriff „Technik“ für die Möglichkeit, dass sich alle technikbegeisterten Menschen sowie Facharbeiter, Techniker, Meister und Ingenieure einbringen können.

Der Verein soll insbesondere auch Studenten die Möglichkeit eröffnen, über den Einsatz von technischem und ingenieurwissenschaftlichem Know-how interkulturell auf dieser Welt in vielfältiger Art und Weise zu helfen.

Begeistert Sie diese Idee?

Machen Sie mit!

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 3.335,06 € Spendengelder erhalten

  Reinhard d. L.  27. April 2022 um 16:30 Uhr

Liebe Freunde,

Die Corona-Beschränkungen in Deutschland entfallen immer weiter und auch andere Länder haben die meisten Regelungen abgeschafft. In Eritrea ist es zwar noch nicht so weit, aber man kann sich nun freier im Land bewegen und das Leben dort nimmt wieder Fahrt auf.

Auch unser Projekt soll nach einem Jahr Stillstand voranschreiten und die fehlenden Stufen unseres Staudammes gebaut werden. Dafür haben wir bereits die benötigten Vorkehrungen getroffen und schon letztes Jahr eine erste Tranche an Spendengeldern für den Bau nach Eritrea überwiesen. Zudem haben wir zusammen mit unserem Projektpartner vor Ort die nächsten Schritte geplant und können die Bautätigkeiten rechtzeitig mit Beginn der kommenden Regenzeit beginnen.

Damit diese das ganze Jahr ungehindert fortgeführt werden können, beantragen wir heute von betterplace die Spendengelder für den nächsten Bauabschnitt sowie für die diesjährige Projektreise nach Eritrea. Nachdem wir in den letzten Jahren aufgrund der Pandemie keine Projektgruppe ins Begu-Tal schicken konnten, möchten wir nach so langer Zeit wieder die Bevölkerung treffen und mehr über ihre jetzige Situation erfahren. Auch die administrativen Tätigkeiten für den aktuellen Projektabschnitt werden wir im Rahmen dieser Reise durchführen.

Mit den jetzt abgebuchten Spendengeldern werden die diesjährige Projektreise nach Eritrea und Baumaßnahmen am Sandspeicherdamm finanziert.

 Bis bald,

Eure Projektgruppe „Wasser für Eritrea“

weiterlesen

Kontakt

Richard Strauss Str. 38
91315
Höchstadt
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite