Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Gefangene helfen Jugendlichen e.V.

wird verwaltet von V. Ruhe

Über uns

Der Verein "Gefangene helfen Jugendlichen" arbeitet präventiv mit Jugendlichen zwischen 14 und 21 Jahren, die am Rande einer kriminellen Laufbahn stehen oder bereits straffällig geworden sind. Sie sollen mit den negativen Auswirkungen von Gewalt und Kriminalität konfrontiert werden und die schwerwiegenden Konsequenzen verdeutlicht bekommen, die ein Absinken in die Kriminalität mit sich bringt.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 125,00 € Spendengelder erhalten

  V. Ruhe  07. April 2021 um 17:15 Uhr

Im Rahmen des Handlungskonzepts „Handeln gegen Jugendgewalt“ werden an Hamburger Stadtteilschulen und Jugendhilfeeinrichtungen Trainings für Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 12 und 15 Jahren, die durch gewaltbereites Verhalten auffallen angeboten.  Das soziale Trainingsangebot Eiskalt gegen Gewalt des Jugendhilfeträgers „Gefangene helfen Jugendlichen e.V.“ beruht wie Cool in School auf den Grundlagen der Konfrontativen Pädagogik. Im Rahmen einer gezielten Projektanfrage einer Jugendwohngruppe aus Hamburg, wird die Umsetzung für fünf männliche Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren realisiert. Die Durchführung, Begleitung und Auswertung des Trainings erfolgt durch einen Mitarbeiter der eine Ausbildung zum Cool in School Trainer absolviert hat.

Mit Hilfe des Trainings soll den Jugendlichen ermöglicht werden, dass sie individuelle Alternativen zu gewalttätigem Verhalten entwickeln und erproben. Es soll Jugendlichen dabei helfen, Konfliktsituationen rechtzeitig zu erkennen, einzuschätzen und diese durch deeskalierende Konfliktlösungsstrategien zu vermeiden.

Es wird versucht, ein Basisverhalten zu vermitteln, das bei der Bewältigung anstehender Entwicklungsaufgaben erfolgreiches Handeln ermöglicht. 

weiterlesen

Kontakt

Wandsbeker Königstraße 50
22041
Hamburg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite