Zum Hauptinhalt springen
Deutschlands größte Spendenplattform

Universitätsklinikum Ulm / REPROTOX

wird verwaltet von Dr. med. Wolfgang Paulus

Über uns

Auf Anregung der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe wurde 1976 die Beratungsstelle für Reproduktionstoxikologie als nationales Informations- und Pharmakovigilanzzentrum für Medikamentenanwendung in Schwangerschaft und Stillzeit an der Universitätsfrauenklinik Ulm gegründet. Seit der Affäre um das Schlafmittel Thalidomid (Contergan®) vor 60 Jahren herrscht bei pharmazeutischer Industrie, ÄrztInnen und Patientinnen berechtigte Vorsicht, häufig jedoch auch irrationale Angst im Hinblick auf den Einsatz von Arzneimitteln in Schwangerschaft und Stillzeit. Folgende Ziele liegen uns am Herzen:
• Optimierung der Beratung bei Exposition mit Medikamenten, Impfstoffen, Infektionen, Strahlung und
Chemikalien in der Schwangerschaft und Stillzeit
• Vermeidung von Schwangerschaftsabbrüchen durch wissenschaftlich fundierte Aufklärung
• Nachverfolgung und wissenschaftliche Auswertung von Expositionen in der Schwangerschaft zur
Beurteilung des reproduktionstoxikologischen Risikos

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 629,86 € Spendengelder erhalten

  Dr. med. Wolfgang Paulus  17. November 2022 um 08:27 Uhr

Die Spenden werden für die Finanzierung einer Dokumentationskraft zur Auswertung der Schwangerschaftsverläufe nach Covid-19-Impfung in der Schwangerschaft sowie nach antidepressiver Therapie mit Duloxetin in der Schwangerschaft eingesetzt.

weiterlesen

Kontakt

Prittwitzstraße 43
89075
Ulm
Deutschland

Dr. med. Wolfgang Paulus

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite