Deutschlands größte Spendenplattform

Hildashaus e.v.

wird verwaltet von Federica Cecalupo

Über uns

Durch einen integrierten, sektorübergreifenden Ansatz bringt Hildashaus e.V. Frauen und Menschen, die menstruieren, zusammen, um ihr wirtschaftliches Empowerment zu erreichen, indem sie die physischen, psychologischen und pädagogischen Barrieren, die ihnen im Weg stehen, überwinden.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 740,97 € Spendengelder erhalten

  Federica Cecalupo  27. Oktober 2021 um 11:27 Uhr

Ziel der Kampagne "Menstrual Health Equity for Refugees and Lebanese people who menstruate" war es, 150 Geflüchtete und Libanesen, die menstruieren, mit wiederverwendbaren und waschbaren Menstruationssets auszustatten. Diese wurden von Days for Girls Lebanon gekauft, einem lokalen Sozialunternehmen, das von einheimischen Frauen geführt wird und sich für die Stärkung der Rolle der Frau durch Lösungen für die Menstruationsversorgung, Gesundheitserziehung und einkommensschaffende Maßnahmen einsetzt. Die Kampagne wurde in Zusammenarbeit mit I Support The Girls Germany gestartet. Als erste europäische Niederlassung der internationalen Non-Profit-Organisation I Support The Girls (ISTG) sammelt und verteilt ISTG Germany in erster Linie lebensnotwendige Artikel wie BHs und Menstruationsprodukte an marginalisierte Gruppen, darunter auch Geflüchtete und Asylsuchende. Die Wirtschaftskrise im Libanon hat sich stark auf die Preise und die Verfügbarkeit von Grundbedarfsartikeln ausgewirkt. Der Mangel an Menstruationsprodukten führt dazu, dass Frauen und Mädchen eher zu unhygienischen und potenziell gefährlichen Methoden der Menstruationsbewältigung greifen, die zu schweren Infektionen führen können. Trotz der Schwierigkeit, Zugang zu Wasser und sanitären Einrichtungen zu finden, scheint eine waschbare und wiederverwendbare Binde die effektivste langfristige Lösung zu sein. Das Projekt "Menstrual Health Equity for Refugees and Lebanese people who menstruate" konzentrierte sich auf zwei Bereiche des Menstruationshygienemanagements: 

Produkte: mit der Verteilung von wiederverwendbaren und waschbaren Menstruationsprodukten.  Gesundheit: mit Sensibilisierungsveranstaltungen zum Thema Menstruation und Hygiene. Die Verteilung von Menstruationsprodukten gewährleistet nicht, dass die Menschen in Würde menstruieren können. Aus diesem Grund wurde neben der Verteilung der Kits auch ein Aufklärungsprogramm über Menstruation in arabischer Sprache durchgeführt.  Da das gesetzte Spendenziel zum Zeitpunkt der Verteilung nicht erreicht wurde, musste die Anzahl der zu verteilenden Kits reduziert werden. Days for Girls einigte sich jedoch auf ein maßgeschneidertes Supreme-Kit mit einem Stückpreis von 7,40 statt 12 Euro, was die Verteilung von 100 Kits ermöglichte. Nachfolgend die Details der Verteilung Ort: Akkar, Nordlibanon. 50 Menstruationskits im syrischen Flüchtlingslager Ibrahim Junction Minyara. 50 Menstruationssets an einheimische Libanesen, die menstruieren, bei Days for Girls Lebanon.  Datum: vom 1. August bis 10. August 2021. Hildashaus-Team: Federica Cecalupo, Gründerin und Geschäftsführerin.Days for Girls Team und Freiwillige: 2 Frauen für die Gesundheitsawareness Sitzung, 1 Übersetzerin.  Das Projekt "Gleichberechtigte Menstruationsgesundheit für Geflüchtete und Libanesen", Teil des Hildashaus Programms "Menstrual Health Awareness", hatte folgende Ziele:  Beitrag gegen Periodenarmut durch die Verteilung von Menstruationsprodukten zusammen mit Sensibilisierungsveranstaltungen in arabischer Sprache.  Unterstützung eines lokalen Unternehmens durch den Kauf der Artikel von dem Sozialunternehmen Days for Girls. Erste Bewertung der verschiedenen Probleme im Zusammenhang mit Periodenarmut in Flüchtlingslagern: Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass mit der Bereitstellung von Menstruationsprodukten ein zentrales Hindernis für die Menstruationsgesundheit beseitigt wird, dass aber andere Menstruationshygieneprobleme wie die Wahrung der Privatsphäre weiterhin im Vordergrund stehen.  Der Besuch im syrischen Flüchtlingslager Ibrahim Junction Minyara ermöglichte es der Hildashaus Vertreterin Federica Cecalupo, eine erste tiefe Verbindung mit der Gemeinschaft der Frauen im Lager aufzubauen. Dies wurde auch durch die vertrauenswürdige Landesdirektorin von Days for Girls, Khayriyeh Al Asssaad, erleichtert, die bei der Übersetzung ins Arabische und der Verbindung mit der Gemeinschaft half. Die Frauen schätzten Hildashaus' Art, sie nicht als Opfer, sondern als zukünftige Hüterinnen zu sehen, die ihre Gemeinden zu einer demokratischeren Gesellschaft führen. Sie teilten den Vertretern von Days for Girls mit, dass sie sich respektiert fühlten und zum ersten Mal von einer Organisation als Gleichberechtigte behandelt wurden.  Hildashaus plant im Jahr 2022, in Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen ein langfristiges Programm zu entwickeln und umzusetzen, das den Frauen im syrischen Flüchtlingslager Ibrahim Junction Minyara Werkzeuge und Ressourcen an die Hand geben soll, um sich zu organisieren und für sich selbst einzutreten. Hildashaus setzt sich dafür ein, dass die Frauen bei der Umsetzung des Programms direkt an Entscheidungsgremien beteiligt werden.  Mit der Umsetzung verschiedener Programme im Libanon und in Deutschland sowie einem geeigneten M&E-System will Hildashaus die "Hildashaus-Methode" entwickeln, die auf Flüchtlingslager und andere Organisationen, die mit Flüchtlingen arbeiten, übertragen und angepasst werden kann. Die "Hildashaus-Methode" wird in der Lage sein, auf die vielfältigen Bedürfnisse von Frauen einzugehen, die aufgrund von Krieg und Missbrauch vertrieben wurden. Die Entscheidung, die Kampagne "Gleichberechtigte Menstruationsgesundheit für Geflüchtete und Libanesen" bis Ende Oktober laufen zu lassen, wurde in der Hoffnung getroffen, zusätzliche Mittel zu sammeln.  Wir möchten Ihnen allen, den Spendern, für die Unterstützung unserer Kampagne danken. Dank Ihnen werden 100 menstruierende Menschen in der Lage sein, mit mehr Würde zu bluten.Dank Ihnen konnten wir eine Verbindung zur Gemeinschaft des syrischen Flüchtlingslagers Ibrahim Junction Minyara herstellen, die zu einer langfristigen vertrauensvollen Beziehung führen wird. Mit Ihrer Unterstützung unserer Kampagne haben Sie Ihren Beitrag zu einer gleichberechtigteren Gesellschaft geleistet!  Mit Dankbarkeit,Hildashaus e.V. und ISTG Germany 
weiterlesen

Kontakt

harzer strasse, 32
12059
Berlin
Deutschland

Federica Cecalupo

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite