Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

BAfF e.V.

wird verwaltet von D. Krebs

Über uns

Die Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer e.V. (BAfF) ist der Dachverband der Behandlungszentren für Opfer von Menschenrechtsverletzungen und politischer Verfolgung. Wir helfen Menschen, die unvorstellbares Leid erlebt haben. Zu uns kommen Folterüberlebende, Kriegsopfer und Kindersoldaten. Viele sind schwer traumatisiert und leiden unter ihren schrecklichen Erlebnissen. Sie brauchen Unterstützung, Schutz – und eben auch Zugang zu medizinischen und psychologischen Behandlungen.

Die BAfF arbeitet gemeinnützig und ist auf Spenden angewiesen. Unterstützen Sie uns, damit wir Geflüchteten helfen können.

Wir fördern die Wahrnehmung der Folgen von Flucht, organisierter Gewalt und unfreiwilligen Exils in der Öffentlichkeit und in den entsprechenden Fachkreisen. Wir arbeiten zusammen mit Wohlfahrtsverbänden, Ärzte- und Psychotherapeutenkammern, sowie Entscheidungsträgern im Gesundheits- und Sozialwesen für eine Verbesserung der Lebenssituation von in Deutschland lebenden Flüchtlingen. Wir stärken damit den Schutz und die Achtung für die Opfer von organisierter Gewalt und unterstützen die Wahrung der Menschenrechte.

Derzeit sind in der BAfF 42 Psychosoziale Zentren vernetzt, die sich für die medizinische, psychotherapeutische und psychosoziale Versorgung und Rehabilitation von Opfern von Folter und anderen schweren Menschenrechtsverletzungen einsetzen. Die BAfF vertritt gegenüber der Öffentlichkeit und politischen Entscheidungsträgern die gemeinsamen Anliegen der Behandlungszentren auf lokaler, regionaler, bundesweiter und internationaler Ebene. Mit dieser Lobbyarbeit wirken wir auch auf eine rechtliche Verbesserung der Lebensbedingungen von Geflüchteten ein und verdeutlichen den steigenden Behandlungsbedarf in Psychosozialen Zentren. Darüber hinaus entwickeln und dokumentieren wir ethische und professionelle Standards für eine angemessen Behandlung von traumatisierten Flüchtlingen.

Durch die Projekte und Aktivitäten der BAfF bündeln wir die Kräfte der deutschen Behandlungszentren für traumatisierte Folteropfer. Wir fördern den fachlichen Austausch von Erfahrung und Wissen unter den Zentren, vertreten gemeinsame Anliegen im Sinne einer Verbesserung der Lebenssituation der Überlebenden politisch motivierter Gewalt und entwickelt Qualitätsstandards für eine angemessene Behandlung traumatisierter Flüchtlinge.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 1.755,00 € Spendengelder erhalten

  D. Krebs  19. Dezember 2019 um 12:12 Uhr

Für traumatisierte Flüchtlinge ist es in Deutschland nach wie vor schwierig, die Behandlung und (psycho-) soziale Beratung zu erhalten, die sie für eine Genesung benötigen. Noch immer müssen tausende Menschen, die um Unterstützung bei einem Psychosozialen Zentrum für Flüchtlinge und Folteropfer (PSZ) angefragt haben, abgelehnt werden. Und die Wartezeit auf einen Psychotherapieplatz beträgt meist über 7 Monate – in einigen Zentren warten traumatisierte Geflüchtete sogar bis zu zwei Jahre auf eine Therapie. Das ist ein unhaltbarer Zustand, an dem wir gemeinsam mit den PSZ etwas ändern wollen. Mit den Spendengeldern schaffen wir in der Politik und bei Akteuren der Gesundheitsversorgung ein stärkeres Bewusstsein für die Belange von traumatisierten Flüchtlingen. Und wir veröffentlichen Geschichten und Statements von geflüchteten Menschen, die so selber berichten können, was sie erlebt haben, wie es ihnen geht und was sie benötigen. Gemeinsam setzen wir uns so für das Menschenrecht auf Gesundheit ein – derzeit insbesondere mit unserer Kampagne #whywecare (auf http://whywe.care).

weiterlesen

Kontakt

Paulsenstrasse 55-56
12163
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite