Zum Hauptinhalt springen
Deutschlands größte Spendenplattform

Stadtbodenstiftung

wird verwaltet von André Sacharow

Über uns

Die Stadtbodenstiftung ist eine demokratisch organisierte Stiftung, die mit Eurer Unterstützung Grund und Boden dauerhaft dem profitorientierten Markt entziehen wird und Immobilien für eine zivilgesellschaftlich gelenkte, gemeinwohlorientierte Bewirtschaftung sichert. Sie orientiert sich dabei an dem Modell eines "Community Land Trust". Es soll das bewahrt und geschaffen werden, was in den jeweiligen Nachbarschaften benötigt wird: leistbarer Wohnraum, gewerbliche, soziale oder kulturelle Nutzungen – von Nachbarschaftszentren über Gewerbehöfe bis zu Gemeinschaftsgärten. Hierfür erwirbt die Stadtbodenstiftung Grundstücke auf Dauer (oder bekommt diese geschenkt bzw. vererbt) und vergibt die Gebäude im Erbbaurecht an kollektive Akteure. Die Stadtbodenstiftung versteht sich als Bürgerstiftung. Berlin braucht einen kollektiven, zivilgesellschaftlichen Gegenpol zur Spekulation mit Immobilien. Für dieses Anliegen braucht es eine wirkungskräftige Organisation. Für ihren Aufbau bitten wir um Eure Unterstützung.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 1.325,97 € Spendengelder erhalten

  Silvia Starz  03. November 2021 um 16:14 Uhr

Wir haben es geschafft! Vielen Dank an alle Spender:innen, gemeinsam konnten wir mehr als 2.000 € für den Aufbau des Europäischen CLT Netzwerks und somit auch der Etablierung der Stadtbodenstiftung als ersten deutschen Community Land Trust (CLT) sammeln. Durch eine EU Ko-Finanzierung (SHICC) bedeutet dies, dass wir sogar zusätzliche Mittel von mehr als 3.000 € verwenden dürfen. Dadurch waren wir aktiv auf dem europäischen Treffen von CLTs und haben die Gründung des Netzwerks mitermöglicht, sowie von bestehenden Initiativen gelernt. Ab Anfang des nächsten Jahres wollen wir die europäische Zusammenarbeit zur Verbreitung von Modellen die Boden als Gemeingut sichern festigen. Außerdem konnten wir im Rahmen von SHICC beim CLT Festival mitmachen und u.a. eine Online Veranstaltung zu der Kooperation mit Genossenschaften durchführen (Aufnahme hier als Bildungsmaterial zum Weiterverbreiten). Weiterhin gab es im Oktober ein Seminar (#Bildung) zur Vernetzung und Lernen über anti-spekulative Eigentumsmodelle (u.a. CLTs). Letztlich konnten wir auch erste Gespräche mit anderen Initiativen in Deutschland, die am CLT Modell interessiert sind, führen und unser Wissen weitergeben. Damit ist insgesamt der Fokus gelegt für einen weiteren Wissensaustausch von Praktiker:innen die in ganz Europa an neuen, solidarischen Modellen des Bodeneigentums arbeiten. 

Als nächstes brauchen wir Unterstützung bei den laufenden Kosten für die Stadtbodenstiftung - werdet Teil des Unterstützer:innenkreises damit wir bis Ende des Jahres zusammen 1.000 €/Monat schaffen.

weiterlesen

Kontakt

Gottschedstr. 4 | Aufgang 4
13357
Berlin
Deutschland

André Sacharow

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite