Zum Hauptinhalt springen
Deutschlands größte Spendenplattform

Collective Leadership Institute gGmbH

wird verwaltet von Martin Fielko

Über uns

Das Collective Leadership Institute entwickelt Konzepte, Trainings und Projekte zur Erreichung der Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) in Multi-Stakeholder-Partnerschaften und Transformations-Prozessen. Dabei kooperieren wir mit Entscheidern aus der internationalen Entwicklungszusammenarbeit, dem öffentlichen Sektor, NGOs, sowie Unternehmen und Verbänden.

5.000 Menschen aus über 120 Ländern wurden seit der Gründung des Instituts im Jahr 2005 in den Bereichen Stakeholder Collaboration und Collective Leadership trainiert. Über 40 Projekte wurden erfolgreich durchgeführt. Das weltweite Collective Leadership Hub Netzwerk bildet lokale Moderator*innen aus um Transformationsprozesse vor Ort zu begleiten und Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten.

Wir forschen und publizieren in den genannten Bereichen und sind das einzige Institut in Deutschland und mit Büros in Südafrika und den USA das größte weltweit, das sich dem Thema Collective Leadership widmet.
Mehr Infos: www.collectiveleadership.de.

Letzte Projektneuigkeit

We received a payout of €922.51

  Martin Fielko  22. Dezember 2021 um 12:30 Uhr

The year 2021 and CLI's project with Daniela Bolivar Rosales and Red Impacto Latam came to an end. And it's been very successful.
Thanks to your donations, the scholarship for Daniela to support and enhance the Red Impacto Latam network was financed.
Your donations created an impact on three levels: On a personal level, Daniela successfully participated CLI's Art of Process Facilitation training in June. She not only got a certificate for this specific course, but also became a certified Collective Leadership Specialist which enables her to apply all CLI methodologies in practice. This will help her to support such projects and initiatives also in future, even after this particular project is finished.
On the systems level, Daniela achieved to create a space for the Red Impacto Latam network to improve internal and external collaboration and thus create more impact for social enterprises in Latin America. The need for collective action to achieve sustainable development is now much clearer to the network members and partners, thanks to the facilitation models that she learned.
And finally, on the process level, the network scaled-up much more than expected. With now more than 130 members it almost doubled in size within this year, and so we can expect that also the number of beneficiaries (directly the employees of those social businesses, indirectly their clients and suppliers) will increase. This is a sign of hope for many Latin American countries where COVID-19 caused not only health-, but also economic and social challenges.
Thank you once again for your donation.

Das Jahr 2021 geht zu Ende und damit auch das CLI Projekt mit Daniela Bolivar Rosales und Red Impacto Latam. Es war ein sehr erfolgreiches Projekt.
Dank eurer Spenden konnte das Stipendium für Daniela finanziert werden und sie damit aktiv das Red Impacto Latam Netzwerk unterstützen.
Eure Spende hat auf drei Ebenen eine Wirkung erzielt: Auf der persönlichen Ebene konnte Daniela erfolgreich am CLI-Training Art of Process Facilitationim Juni teilnehmen. Sie hat nicht nur das Zertifikat für diesen speziellen Kurs erworben, sondern wurde auch als Collective Leadership Specialist zertifiziert. Dies ermöglicht ihr alle CLI Methodologien in der Praxis anzuwenden und auch über die Laufzeit dieses Projektes hinaus weitere Initiativen und Projekte zu unterstützen.
Auf der Systemebene hat Daniela für das Red Impacto Latam Netzwerk einen Raum geschaffen um die interne und externe Zusammenarbeit zu verbessern und damit mehr Wirkung für Sozialunternehmen in Lateinamerika zu erzielen. Die Notwendigkeit gemeinsam zu agieren um eine nachhaltige Entwicklung zu erzielen ist den Netzwerkmitgliedern und -partnern nun klarer. Auch dank der im Kurs gelernten Moderationstechniken.
Und schließlich wurden auf der Prozessebene deutliche Skalierungseffekte des Netzwerks erzielt. Mit jetzt über 130 Mitgliedsorganisationen verdoppelte sich diese Zahl fast innerhalb eines Jahres. Damit können wir auch einen deutlichen Anstieg derjenigen erwarten, die von diesen Sozialunternehmen profitieren werden (in erster Linie die Mitarbeiter*innen, indirekt dann auch Kunden und Lieferanten). Das ist ein Zeichen der Hoffnung für viele lateinamerikanische Ländern, in den COVID-19 nicht nur Herausforderungen im Gesundheitswesen brachte, sondern auch ökonomische und soziale Herausforderungen.
Wir danken dir daher nochmals herzlich für deine Spende.

weiterlesen

Kontakt

Kurfürstenstraße 1
14467
Potsdam
Deutschland

Martin Fielko

Nachricht schreiben