Zum Hauptinhalt springen
Deutschlands größte Spendenplattform

Tierschutzverein Hortus Animalis e.V.

wird verwaltet von Andrea Wachsmann

Über uns

Seit 2003 gibt es uns - den gemeinnützigen Tierschutzverein Hortus Animalis - jetzt in Fürstenau.

Wir sind ein kleines Team von Tierfreunden, die sich besonders für Notfälle verantwortlich fühlen, die wenig Chancen haben, schnell ein neues Zuhause zu finden.

Unser Schwerpunkt liegt auf der Aufnahme von Notfällen aus Deutschland, da wir häufig erleben, daß schwierige, ältere oder auch behinderte Tiere wenig Lobby haben.

Bestimmte Rassen werden zudem immer wieder stigmatisiert, und sie werden nicht von jedem Tierheim gern aufgenommen.

Da gerade die Vermittlung dieser Tiere mehr als schleppend ist, sind wir auf die freundliche Mithilfe von anderen Tierfreunden dringend angewiesen und dankbar für jede Unterstützung, ob in Form von Spenden oder gern auch tatkräftiger Hilfe.

Unser kleiner Verein bekommt keine öffentlichen Zuschüsse oder anderweitige Gelder.

Alles, was vom Verein geleistet wird, tragen unsere Mitglieder und einige wenige Tierfreunde, die uns entweder monatlich mit klein

Letzte Projektneuigkeit

Einer der Hunde durfte umziehen - Rasmus hat ein neues Zuhause gefunden

  Andrea Wachsmann  14. November 2022 um 09:41 Uhr

 Rasmus / Diego *********************Neben den stetigen Bemühungen um die weitere Sozialisierung und hoffentlich irgendwann erfolgreiche Leinenführigkeit der Bernies, geschehen auch mal kleine Wunder mit unseren Stammhunden. Nachdem unser Max überraschend ein super Zuhause fand, kann ich euch von Rasmus erzählen (der von uns  Diego gerufen wird) Rasmus / Diego war mit mir zur Voruntersuchung, um dann einen großen Check bezüglich seines schwierigen Gesundheitszustandes nachzuschieben. Leider kamen unsere Brandopfer dazwischen und so blieb nach der Voruntersuchung einfach keine Zeit (ich mache alle Tierarztbesuche allein!!) weitergehend zu schauen und es wurde immer wieder aufgeschoben, zeigte er sich trotz seiner Magerkeit doch recht gut aufgelegt. Es traf sich, daß es sehr liebe Interessenten für ihn gab, die sich auch von seinem schwierigen Verhalten in der letzten Pflegestelle nicht abschrecken ließen. Einige Zeit verbrachten wir mit einander, ein Probebesuch sah vielversprechend aus, und so ist er seit ca 3 Wochen bereits dort und wird von dort aus die weiteren Untersuchungen mit seinen neuen Menschen (Pflegeeltern)  durchstehen. Bisher wurde inzwischen eine Herzschwäche festgestellt, die zunächst von einer Narkose im weiteren Verlauf der Untersuchungen absehen lassen und so muß er medikamentös eingestellt werden. Wir lassen uns Zeit und werden weiterhin für ihn tun, was nötig ist. Bei uns nahm er irgendwann gar kein Trockenfutter mehr an (er bekam Spezialfutter für einen sensiblen Magen/Darmtrakt und wollte dann nur noch Naßfutter, allerdings sehr hochwertiges.Seine Pflegefamilie arbeitet ein sorgsames Fütterungsprogramm mit tierärztlicher Unterstützung aus, und er nimmt sogar leicht zu!! Ich bin so glücklich, daß dieser Hund endlich einen eigenen Platz hat, wo er herzlich und sehr liebevoll betreut wird ! Es geht ihm richtig gut und ich wünsche mir so sehr, daß er noch  viel Zeit haben wird, um dieses neue Leben zu genießen. Alles erdenklich  Gute, Großer ! 
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/109/246/289802/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/109/246/289801/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/109/246/289800/limit_600x450_image.jpg

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/109/246/289799/limit_600x450_image.jpg


weiterlesen

Kontakt

21, Emskamp
49584
Fürstenau
Deutschland

Andrea Wachsmann

Nachricht schreiben