Zum Hauptinhalt springen
Deutschlands größte Spendenplattform

BUND Naturschutz in Bayern e.V. KG München

wird verwaltet von Martin Hänsel

Über uns

Die Kreisgruppe München ist in Stadt und Landkreis aktiv und rettet Tiere, Pflanzen und Landschaften. Dabei sind wir wirtschaftlich, parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Als Anwalt der Natur dient unser Engagement ausschließlich gemeinnützigen Zwecken. Mit dem Gewicht der Stimmen unserer mehr als 26.000 Mitglieder und Förderer mischen wir uns aktiv in die Umweltpolitik ein. Wir führen Studien zu nachhaltigen Verkehrskonzepten durch und beraten Kantinen sowie Großküchen beim Einsatz von Bio-Lebensmitteln. Wir helfen bei Fragen zur Umwelt weiter und mit uns erleben Kindergruppen die Natur.

Wir reden nicht nur, sondern packen an:
Unsere Gruppen erhalten und gestalten schützenswerte Lebensräume wie artenreiche Heiden, Feuchtbiotope und Wälder. Ohne unseren Einsatz wäre der Kamm-Molch in München höchstwahrscheinlich ausgestorben. Wir kämpfen für den Erhalt von Bäumen, Wiesen und Parks.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 960,50 € Spendengelder erhalten

  Martin Hänsel  27. April 2022 um 16:29 Uhr

Vielen Dank für die großartige Unterstützung!
Das trockene und sonnige Frühjahr ermöglichte es uns endlich die geplanten Teiche am Zillerhof im März ausheben zu lassen. Entstanden sind nun drei Teiche mit unterschiedlichen Tiefen, wobei die kleineren Teiche auch temporär austrocknen können. Das ist gut für sehr empfindliche Amphibien wie den Laubfrosch, deren Laich oder Kaulquappen sonst z.B. von Fischen gefressen werden.
Die Grasnarbe konnte von dem leicht gefrorenen Boden vorsichtig auf dem Gelände abgetragen und zu einem sanften Hügel am Rand aufgeschüttet werden. Der Erdaushub gibt nun dem Gelände seine neue Struktur.
Noch kann man sich nicht wirklich vorstellen, wie in einem oder gar in zwei Jahren die Arche Zillerhof aussehen wird, aber eines ist gewiss – es gibt noch einiges zu tun: Die Feuchtwiese muss beispielsweise neu angelegt werden. Dies geschieht durch eine Aussaat mit einem besonderen heimischen Saatgut oder durch das Ausbringen von Schnittgut einer artenreichen Wiese eines vergleichbaren Standorts. Dieses Schnittgut enthält wertvollen Samen, mit dem der Boden bedeckt wird und bildet die Grundlage für die im nächsten Jahr entstehende Feuchtwiese. Auch die eigens gezogenen und am Standort heimischen Pflanzen warten auf ihren Umzug in das Gelände.
Zur Straßenseite hin wird ein Krötenzaun aufgestellt, der die Amphibien vor dem Überfahren schützt. Obwohl es momentan sehr karg aussieht sind wir zuversichtlich, dass sich mit den ersten warmen Tagen Tiere und Pflanzen einfinden werden, die das Biotop annehmen und sich erfolgreich ansiedeln werden. Unterstützen sie weiterhin unser Projekt „Arche Zillerhof – Ein Biotop entsteht“.
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/082/922/278965/limit_600x450_image.jpg


weiterlesen

Kontakt

Pettenkoferstr. 10a
80336
München
Deutschland

Martin Hänsel

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite