Deutschlands größte Spendenplattform

Sommerblut Kulturfestival e.V.

wird verwaltet von Rolf Emmerich

Über uns

Der Sommerblut Kulturfestival e.V. wurde 2006 gegründet und engagiert sich für alternative Kulturprojekte innerhalb des kulturellen Lebens der Stadt Köln. Unsere Philosophie ist es, aktuelle politische und kulturelle Themen im Spannungsfeld sich ständig verändernder gesellschaftlicher Rahmenbedingungen aufzugreifen. Dazu gestalten wir jedes Jahr ein offenes, alternatives, internationales und vielfältiges Kulturprogramm, bei dem vor allem inklusive, integrative und professionelle Kulturprojekte im Fokus stehen. Zu diesem Zweck arbeiten wir an den Grenzen konventioneller Sehgewohnheiten und überschreite diese bisweilen.

Ziele des Sommerblut Kulturfestivals e.V. sind, auf kreative Weise Tabubrüche zu inszenieren, Impulse für gesellschaftliche Diskurse und Weiterentwicklungen zu geben und dem Sommerblut-Publikum andere Perspektiven und neue Horizonte aufzuzeigen.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 1.910,99 € Spendengelder erhalten

  Rolf Emmerich  09. Februar 2022 um 16:50 Uhr

Zwei Projekte des 20 jährigen Sommerblutkulturfestivals waren Förderintention der Nahdran-Veranstaltung am 30.4.2021:  Unter Wasser lächeln - eine Theaterproduktion  mit 10 erwachsenen Menschen, die ihre Depressionserkrankung  mit eigenen Texten zur Aufführung in Köln gebracht haben. Wegen der Corona-Auflagen wurde als "back up" eine als streaming abrufbare Video-Version erstellt, die am 23.05.21 anstelle einer ursprünglich geplanten Live-Aufführung erstmals gezeigt wurde. Zusätzlich wurde filmisches Making-of produziert, das assoziativ Situationen und Stellungnahmen aus dem Entstehungsprozess dokumentiert. Die Veranstaltung am 23.05. wurde offensiv Sommerblutkulturfestival in den sozialen Medien beworben und rund 30 Zuschauerinnen nahmen online teil. Eine geplante Aufführung in Präsenz konnte aufgrund der veränderten persönlichen und gesundheitlichen Situation der Beteiligten nicht wie geplant erfolgen. Die mit dem Streaming entstandenen Kosten war ein Teil des Spendenprojektes.
Das zweite Projekt war die Jubiläumsgala zum 20. jährigen Bestehen des Sommerblutkulturfestivals in der Kölner Philharmonie, die das engagierte Festival für Inklusion mit vielen Künstlern ohne Publikum als Streaming-Angebot einem breiten Online-Publikum zur Verfügung gestellt hat - ein barrierefreier Zugang, der viele Zusatzkosten verursacht hat. www.sommmerblut.de 

weiterlesen

Kontakt

Clarenbachstr. 160
50931
Köln
Deutschland

Rolf Emmerich

Nachricht schreiben