Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Seniorpferde aktiv mit Kindern e.V.

wird verwaltet von Lydia Pache

Über uns

Alt, wertlos, nutzlos und letztlich abgeschoben?
So ergeht es vielen Tieren, insbesondere "Nutztieren", wenn sie dem Menschen keinen »Ertrag« mehr einbringen. Auch viele alte Pferde, die nur noch wenige Stunden im Reitunterricht eingesetzt werden können, »verschwinden« in den meisten Reitschulen irgendwann...
Wir haben daher nach einer nachhaltigen Lösung für die dieser ehemaligen Reitschulpferde gesucht. Eine Lösung, die denjenigen Pferden einer Kinderreitschule, die sich aufgrund ihres Alters ihren Lebensunterhalt nicht mehr selber verdienen können, einen gesicherten Ruhestand in ihrer gewohnten Herde ermöglicht. Denn genau das haben die Tiere verdient. Schließlich waren sie einst nicht nur die wichtigsten Mitarbeiter des Hofes, sondern haben als treue Partner und Freunde lange Jahre viele, viele Kinderherzen glücklich gemacht. Finanzielle Unterstützung durch Spenden/Patenschaften sind hier genauso wichtig wie tatkräftige Hilfe auf dem Hof.

Letzte Projektneuigkeit

Der Pferdezahnarzt und der Hufschmied waren da

  Lydia Pache  08. Juli 2020 um 11:00 Uhr

Dank der bereits übernommenen Patenschaften und Spenden konnten wir den so dringend benötigten Pferdezahnarzt kommen lassen. Wie in jedem Jahr, hat er sich alle Pferde angeschaut. Aber durch die jetzige wirtschaftliche Situation war es diesmal nur mit Unterstützung durch Spenden möglich.  7 von 14 Pferden sind bereits im aktiven Ruhestand und die anderen können und sollen den Unterhalt für alle nicht mehr verdienen. 

Alle Senioren wurden behandelt und auch einige Zähne mußten gezogen werden. Einmal jährlich sollte sich der Tierarzt die Pferdezähne anschauen und gegebenenfalls behandeln. Unterlässt man diese Behandlung, bilden sich scharfe Kanten, Wellen und Haken an den Pferdezähnen. So kann das Pferd sein Futter nicht mehr ausreichend zerkleinern. Die scharfen Kanten verletzen die Schleimhäute, was zu Entzündungen führen kann.  Normalerweise reiben sich die Zähne innerhalb eines Jahres ab, ca. 3 Millimeter von den Schneidezähnen und 5 bis 8 Millimeter von den Backenzähnen. Um diese Länge schieben die Zähne aus dem Zahnfach in die Maulhöhle wieder nach und deshalb ist (gerade bei den Senioren) die Zahnpflege so wichtig. Nicht zerkleinertes Futter kann zu großen Problemen führen. 

Um diese Versorgung und alles aufrecht erhalten zu können, benötigen wir Hilfe.

Patenschaften sind bereits ab EUR 5,00 im Monat möglich und sind die "Rente" für die Senioren und sichern deren Unterhalt. Der Unterhalt eines Pferdes (Heu, Stroh, Hafer, Versorgung und Unterbringung) liegt im Monat bei EUR 350,00. Zahnarzt und Hufschmied nicht eingerechnet.



weiterlesen

Kontakt

Rathelbeckstr. 276
40627
Düsseldorf
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite