Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Such(t)- und Wendepunkt e.V.

wird verwaltet von Katharina B.

Über uns

Der Verein Such(t)- und Wendepunkt e.V. wurde im Januar 1999 gegründet und als gemeinnützig in das Vereinsregister beim Amtsgericht Hamburg eingetragen. Ziel des Vereins ist die Vorbeugung von Suchtkrankheiten, süchtigem Verhalten und der damit oft in Verbindung stehenden Gewaltausübungen sowie die Beratung und Begleitung von suchtkranken und -gefährdeten Menschen und ihren Angehörigen.

Dies geschieht durch: Information in der Öffentlichkeit, in Institutionen, Verbänden und Firmen, Beratung von Eltern, Sorgeberechtigten, Kindern und Jugendlichen, Angehörigen, Bezugspersonen, sowie allen Berufsgruppen und Menschen, die an Suchtprävention interessiert sind.

Letzte Projektneuigkeit

Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien

  Katharina B.  10. Februar 2020 um 13:10 Uhr

Seit gestern läuft die Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien, die jedes Jahr in der Woche um den Valentinstag (14. Februar) die Aufmerksamkeit von Öffentlichkeit und Medien auf die mehr als 2,6 Millionen Kinder, die in Deutschland unter einem Suchtproblemen ihrer Eltern leiden, lenkt. Während der Aktionswoche

 • wird über COAs (Kurz für: Children of Alcoholics) informiert und die Aufmerksamkeit der Gesellschaft für COAs gesteigert.
 •  erhalten Projekte und Initiativen Gelegenheit, ihre Angebote für COAs bekannt zu machen.
 •  werden Berufsgruppen, die mit Kindern arbeiten, ermutigt, den COAs ihr besonderes Augenmerk zu schenken.
 •  werden Verantwortliche in Bund, Ländern und Gemeinden angesprochen und aufgefordert, sich für mehr Unterstützungsangebote für COAs und die Aufnahme solcher Hilfen in die Regelversorgung einzusetzen.

Mehr dazu: https://coa-aktionswoche.de/

Sehr gerne weisen wir an dieser Stelle auf die Online-Petition hin, die die Kolleg*innen von BELLA DONNA in Essen ins Netz gestellt haben: Sie richtet sich an die Bundesminister*innen Giffey, Spahn und Heil und hat den Titel: Kinder psychisch-/suchterkrankter Eltern brauchen JETZT Ihr politisches Engagement!

weiterlesen

Kontakt

Koppel 55
20099
Hamburg
Deutschland