Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Nicaragua-Forum Heidelberg e. V.

wird verwaltet von R. Kurz

Über uns

Das Nicaragua-Forum Heidelberg e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der Menschen und Organisationen in Nicaragua unterstützt, indem er lokale Projekte vor Ort direkt von Deutschland aus finanziert.

Fast alle unsere Projekte werden ausschließlich durch Spenden von Privatpersonen finanziert. Auf die bei vielen Organisationen üblichen Abzüge von Verwaltungskosten können wir bei Projektspenden verzichten, weil:
- unsere Mitglieder seit vielen Jahren ehrenamtlich arbeiten
- die Kosten für Projektbesuche von unseren Mitgliedern durch direkte Spenden aufgebracht werden
- Ausgaben für Informationsveranstaltungen und -material können wir durch Mitgliedsbeiträge decken

Jeder Betrag ist Willkommen und hilft.
Vielen Dank!

Für weiterführende Informationen und unsere Projektübersicht in Nicaragua besuchen Sie bitte unsere Homepage:
https://www.nicaragua-forum.de/index.html

Letzte Projektneuigkeit

Ein Update von Cindy, Managerin der Hoffnung Granadas

  Lucas Jonathan F.  02. September 2019 um 14:37 Uhr

„Hallo Lucas!
Es ist so schön, von Dir zu hören und von all der Arbeit, die Du tust!
Mir geht es gut danke. Ich hoffe Dir auch.
La Esperanza geht es ganz gut, obwohl wir wirklich dringend Freiwillige und Ressourcen benötigen.Wir haben jetzt nur noch drei Mitarbeiter: 2 Frauen und 1 Mann.Dem Personal geht es gut und sie arbeiten hart.
Wir führen aktuell viele Änderungen durch, um den Kindern und den Universitätsstudentinnen*en, die mit ihnen arbeiten, höhere Bildungsstandards zu bieten.
Granada ist in der Regel in Ordnung, obwohl es sehr hohe Arbeitslosigkeit und kaum Touristen gibt. Die meisten Proteste finden, wenn überhaupt noch in Managua statt.Nicaragua geht es wirtschaftlich und politisch schlecht. Es gibt internationale Sanktionen und es laufen Verhandlungen. Es scheint, dass dies jetzt der aktuelle Stand der Dinge ist. Es sieht nicht nach Neuwahlen oder einem Regierungswechsel aus. Die nächsten Wahlen sind in zwei Jahren angesetzt.
Ich finde es toll, dass Sie gerne einen Vortrag vor einem Frauenclub halten möchten.
Wir haben derzeit 11 Freiwillige vor Ort: 9 Frauen, 2 Männer.Die Studenten: 19 F., 14 M.Wir haben 300-400 Kinder in den Lernzentren pro Tag: 60% Mädchen.Wir sponsern dieses Jahr 171 Schüler: 60% Mädchen.
Wir haben derzeit keine Workshops bez. der Gleichstellung der Geschlechter oder spezielle Aktivitäten für Mädchen, aber es ist definitiv etwas, dass wir in Zukunft mit einbeziehen wollen. Wir haben es in unserem Ausbildungsprogramm für die Studentinnen*en in diesem Jahr.
Wir möchten Ihnen die Gleichstellung der Geschlechter näher bringen und auf eine Reihe von Themen dieser Art hinarbeiten. Nicaragua hat eine sehr machistische Kultur und es ist für uns sehr wichtig, dass wir mit dem Training zu diesem Thema beginnen.
Bitte lassen Sie mich wissen, wenn Sie weitere Informationen benötigen. Wir schätzen Ihre Unterstützung sehr!
Vielen Dank von allen hier !!!!
Mit freundlichen Grüßen,Cindy
Besuchen Sie unsere Website: http://www.la-esperanza-granada.orgBesuchen Sie uns auf Facebook <https://www.facebook.com/laesperanzagranada?fref=ts>

weiterlesen

Kontakt

Angelweg, 3
69121
Heidelberg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite