Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

TARGET e. V. Ruediger Nehberg

wird verwaltet von Jan L.

Über uns

TARGET e. V. Ruediger Nehberg ist eine Menschenrechtsorganisation. Hauptaufgabe ist der Einsatz gegen Weibliche Genitalverstümmelung (FGM), grausame Tradition für Mädchen im Alter von wenigen Wochen bis zur Verheiratung in über 30 Ländern. 150 Millionen Frauen sind betroffen mit täglich 8.000 neuen Opfern (UN).

Da FGM immer auch falsch religiös begründet wird und die meisten der Opfer Muslimas sind, sieht
TARGET e. V. in der positiven Kraft der Religion die größte Chance, dieses Verbrechen an Mädchen zu beenden – in Partnerschaft mit höchsten Vertretern des Islam. Gemeinsames Ziel: FGM in allen Ländern als unvereinbar mit dem Koran und der Ethik des Islam zu erklären. Hochrangige islamische Autoritäten haben sich dieser Allianz bereits angeschlossen.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 14.190,00 € Spendengelder erhalten

  Jan L.  18. September 2019 um 15:29 Uhr

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, dank Eures Einsatzes, können wir unserer Geburtshilfeklinik nun endlich ein neues, gut ausgerüstetes Ambulanzfahrzeug überbringen! Täglich kommen von genitaler Verstümmelung betroffene Mädchen und Frauen mit schweren Verletzungen oder in der Schwangerschaft in unsere Geburtshilfeklinik und gynäkologische Notaufnahme. Patientinnen, die sehr abgeschieden wohnen und körperlich nicht in der Lage sind, auf normalem Weg zu uns zu kommen, können wir mit dem neuen Fahrzeug abholen. So erhalten Mutter und Kind schnelle Hilfe.
Das neue Ambulanzfahrzeug befindet sich aktuell im Ankunftsland Djibouti. Dort findet nun die Zollabfertigung statt. Danach wird es von Addis Abeba nach Afar, Zone II, gefahren, wo unsere Geburtshilfeklinik steht. Die Strecke dorthin ist ca. 1.200 km lang und führt von ausgebauten Straßen über geröllige Landwege durchs steinige Gebirge bis ins weit entfernte Tal der Afar. Vor Ort erwartet das Team die Ankunft des Fahrzeuges bereits gespannt!
Wir werden Euch über Facebook informieren, sobald es Neuigkeiten gibt, und freuen uns, wenn Ihr uns folgt.
Ohne Euch hätten wir das Projekt „Neue Ambulanz“ nicht so schnell umsetzen können.
Danke für Euren Einsatz - im Namen der Mädchen und Frauen in Afar sowie des gesamten TARGET-Teams!

weiterlesen

Kontakt

Neuer Pferdemarkt 17
20359
Hamburg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite